Wintergäste wollen große und schneesichere Skigebiete

10. November 2016, 16:07
57 Postings

Wer Ski fährt, will das mit großem Angebot und auf weißen Hängen tun. Über eine Umfrage bei 50.000 Skifahrenden wurden die besten alpinen Gebiete ermittelt

Bregenz – Die besten Skiresorts der Alpen wurden am Donnerstag in Bregenz ausgezeichnet. Auf dem Stockerl: Zermatt, Schweiz, Livigno, Italien und das Tiroler Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis.

Die Jury bestand aus fast 50.000 Skifahrerinnen und Skifahrern, die von der Beraterfirma Mountain Management und der Universität Innsbruck während der letzten Skisaison über ihre Zufriedenheit befragt wurden. 20 Kategorien wurden abgefragt, rund zwei Millionen Datensätze ausgewertet.

Die wichtigsten Auswahlkriterien für ein Skigebiet sind das Pistenangebot und die Schneesicherheit. Italienische Gäste legen zudem sehr großen Wert auf sichere Pisten. Der Wunsch nach Schneesicherheit habe stark zugenommen, sagt Studienleiter Michael Partel. Klar im Vorteil sind hier Gletscherskigebiete.

Digital am Berg

Ein weiteres Faktum, dem sich Wintersportorte künftig vermehrt widmen müssen, ist, so Partel, die Mobilität der Wintersportler. Stammgäste, das war gestern, ein Drittel der jungen Erstgäste kommt erst nach drei Jahren ein zweites Mal.

Anpassen ans junge Publikum müssten die Skigebiete auch ihre Informationsangebote. Mindestens so wichtig wie Pistenbearbeitung sei künftig die Kommunikation. Digitale Information über Apps und direkt auf dem Berg bräuchten entsprechende Strukturen und personelle Ausstattung, etwa Kommandozentralen mit drei bis vier Kommunikationsmanagern, die aktuellste Informationen ausschicken. Partel: "Das ist nicht ferne Zukunft, das kommt schneller als man glaubt." (Jutta Berger, 10.11.2016)

  • Bestes Skiresort 2016 ist Zermatt, ergab eine Umfrage unter 50.000 Skifahrenden.
    foto: michael portmann

    Bestes Skiresort 2016 ist Zermatt, ergab eine Umfrage unter 50.000 Skifahrenden.

Share if you care.