Kunst nach Bowies Geschmack: Auktionsstart in London

10. November 2016, 10:45
posten

Rund 350 Werke kommen unter den Hammer – Schätzwert liegt bei 15 Mio. Euro

London – Die private Kunstsammlung eines der größten Rockmusiker des 20. Jahrhunderts steht ab heute, Donnerstag, in London beim Auktionshaus Sotheby's zum Verkauf. Gut 350 von David Bowie gesammelte Werke mit einem Schätzwert von rund 15 Millionen Euro sollen bis Freitagnachmittag in drei Versteigerungen den Besitzer wechseln. Der Erlös der vom David-Bowie-Nachlass initiierten Auktion soll der Familie des im Jänner mit 69 Jahren gestorbenen Sängers ("Space Oddity", "Heroes", "Let's Dance") zugutekommen.

"Der Motor für David Bowies Kunstsammlung, die er mit Leidenschaft zusammengetragen hat, war sein persönliches Interesse", heißt es von den Nachlassverwaltern. Die vorangegangene Ausstellung "Bowie/Collector" in London, Los Angeles, New York und Hongkong zog Zehntausende Besucher an.

Zunächst wird am Donnerstag in einer Abendauktion moderne und zeitgenössische Kunst versteigert. Teil zwei dieses Bieterwettbewerbs folgt am Freitagmorgen, am Nachmittag geht die Sotheby's-Auktion mit italienischen Design-Objekten zu Ende. Einige der wichtigsten Werke der Bowie-Kollektion stammen vom 1931 in Berlin geborenen Briten Frank Auerbach und vom Amerikaner Jean-Michel Basquiat (1960-1988). Dessen Gemälde "Air Power" ist mit einem Mindestpreis von rund drei Millionen Euro auch das teuerste Angebot. Es wird aber daneben auch erschwinglichere Kunst für drei- oder vierstellige Beträge versteigert.

Für ihn sei Kunst "immer eine unentbehrliche Nahrung" gewesen, sagte Bowie 1998. Britische Werke des 20. Jahrhunderts von Auerbach, Henry Moore, Graham Sutherland und Damien Hirst bilden einen Schwerpunkt. (APA, 10.11.2016)

Digitale Kataloge zu den Auktionen finden Sie hier.

Share if you care.