Religion und andere Spielplätze

Kolumne10. November 2016, 09:12
125 Postings

Die Religion geht den Bach hinunter

Weil ich letztens habe durchblicken lassen, wie du als Lehrerin dem jugendkatholischen Österreich quasi fußfrei beim Verschwinden zusehen kannst, hier ein kleiner Nachschlag.

?- Iwan und Koni, ihr seid heuer also die Einzigen in der Klasse, die in röm. Kath. gehen. Das freut mich! (Pause)

?- Und was macht ihr so in den Reli-Stunden?

?- Meistens Karten spielen.

?- Karten spielen?

?- Ja. Das Spiel heißt Amen.

?- Amen?

?- Das ist wie Uno. Nur sagt man bei der letzten Karte nicht "uno", sondern "amen" ...

Da geht also die Religion den Bach hinunter – was auch daran liegt, dass man das Fach röm.-kath. zum Vogelfreigegenstand gemacht hat und so manche Kollegin nur überlebt, indem sie ihren Kindern das liebe Jesulein in den kleinstmöglichen Dosen verabreicht – , gleichzeitig musst du in Deckung gehen, so viele leitkulturelle Feier- und Gedenktage prasseln in einem Schuljahr auf dich ein. Gut, die Doppelpackung Allerheiligen/Allerseelen übertaucht man traditionell mit Herbstferien in Hurgh... Antaly... Bad Tatzmannsdorf; die Auftaktfeiern zu 500 Jahren Thesenanschlag Martin Luthers tangieren dich schon deswegen nicht, weil du evang. inzwischen sowieso nur noch vom Hörensagen kennst; und den heiligen Martin kannst du ohne große innere Einkehr martinigansmäßig abspeisen, sofern du nicht Burgenländerin bist, weil, dort haben sie wegen des aus dem Burgenl... Ungarn gebürtigen Landespatrons sogar schulfrei.

Und über das Kreuz in den Klassenzimmern diskutieren sie. Will jemand wissen, wie ein mir gut bekanntes Kind, 8, das an der Wand hängende Kreuz immer noch nennt? Samalander. In einer im Kleinstkindalter angelernten, gut abgespeicherten, in doppelter Hinsicht unkorrekten Anlehnung an jene niedlichen Geschöpfe Gottes, die an den Wänden tropischer Bungalows reglos auf Fliegen und Moskitos lauern. So viel zu: Lasset die Kinder zu mir kommen!

Inzwischen hat Daniel auch sonst seine eigene Sprachregelung gefunden: Würfel nennt er "3D-Quadrate", und als er es unlängst nicht schaffte, die Kapuze seiner Herbstjacke zu wuchten, sagte er:

?- Kann mir bitte wer den ... Speicherplatz da hinten richten? (Niki Glattauer, 10.11.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/hirschberger
Share if you care.