Donald Trump: Aus dem Establishment, gegen das Establishment

Porträt9. November 2016, 20:04
35 Postings

Donald Trumps politische Präferenzen änderten sich oft – bis er selbst Hand anlegte

Antipolitiker Donald Trump übernimmt also ein Amt, das politischer kaum sein könnte. Bis zum Sommer 2015, als er überraschend – und anfangs bestenfalls belächelt – seine Präsidentschaftskandidatur verkündete, war er eher als schriller Societylöwe bekannt; als einer, dessen Ego keine Grenzen kennt und der sich selbst zur Marke gemacht hat.

Aber der laut "Forbes"-Magazin 4,5 Milliarden Dollar (4,1 Milliarden Euro) schwere Immobilientycoon, der nicht nur einmal, sondern viermal große Pleiten landete, war nicht bekannt als einer, der sich selbst politisch betätigt und der plötzlich als Robin Hood gegen jenes Establishment wettert, aus dem er selbst kommt und das ihm ein sorgloses Leben in Pracht und Prunk ermöglicht.

Am 14. Juni 1946 geboren, wuchs Trump als viertes von fünf Kindern einer Schottin und eines deutschstämmigen Bauunternehmers in New York auf. Nach Klagen seiner Lehrer steckte ihn sein Vater in die New York Military Academy, ein elitäres Privatinternat, das dem Youngster Disziplin beibringen sollte. Der herausragende Sportler schloss die Schule wider Erwarten mit Erfolg ab und studierte von 1964 bis 1968 Wirtschaftswissenschaften in New York und Philadelphia. Im Gegensatz zu vielen Altersgenossen engagierte sich Trump nicht politisch und war auch nicht Teil der Anti-Vietnamkriegs-Bewegung.

Väterliches Startkapital

Während des Studiums begann er, mit einem väterlichen Startkapital von 200.000 Dollar, mit dem Kauf, der Sanierung und dem Verkauf von Häusern. 1974 übernahm er das Immobilienimperium des Vaters. Später kamen Aktiengeschäfte, Bekleidungs- und Kosmetikmarken und eine Modelagentur hinzu. Schiffbruch erlitt er im Glücksspielgeschäft, das ihn ab den 1990er-Jahren dazu zwang, Unternehmensteile abzustoßen, unter anderem eine Fluglinie.

Die Marke Trump machen auch seine Frauen aus. 1977 bis 1990 war er mit dem tschechischen Model Ivana Zelníčková und von 1993 bis 1999 mit der Schauspielerin Marla Maples verheiratet. Die dritte Ehe mit dem slowenischen Model Melania Knauss hält seit 2005. Trump hat fünf Kinder und ist achtfacher Großvater. Vor allem dem Fernsehen verdankt Trump weltweite Bekanntheit. In der Show "The Apprentice" entschied er mit dem Spruch "Du bist gefeuert!" über Wohl und Wehe von Jobbewerbern.

Die politischen Präferenzen Trumps änderten sich von Zeit zu Zeit. Ab 1987 war er registrierter Republikaner, wechselte 1999 zur Independence Party, bekannte sich ab 2001 zu den Demokraten und ab 2009 wieder zu den Republikanern. Er unterhielt zudem gute Beziehungen zu Bill und Hillary Clinton – ein Verhältnis, das nunmehr zerrüttet sein dürfte.
(Gianluca Wallisch, 9.11.2016)

  • Donald Trump, 1989: Bauunternehmer und Societylöwe.
    foto: apa / afp / swerzey

    Donald Trump, 1989: Bauunternehmer und Societylöwe.

Share if you care.