Skihütten, in denen es sich gut essen lässt

1. Jänner 2017, 10:00
65 Postings

Fine Dining und Weinkeller auf dem Berg: Viele österreichische Skihütten sind besser als der Ruf, der ihnen vorauseilt. Unsere Empfehlungen abseits von Germknödeln und Jagatee

Lech/Vorarlberg: Schulhaus Rote Wand

foto: schualhaus rote wand

Im alten Holzgebäude waren früher eine Sennerei und ein Schulhaus untergebracht. Die Gäste nehmen in der neu renovierten Gaststube Platz und können ein von Haubenkoch Manuel Grabner zubereitetes Menü genießen. Tagsüber findet man auf der umfangreichen Speisekarte Gerichte wie Alpkäse-Sandwich oder gebackenen Alpenlachs. Als besonderes Highlight gibt es einen Chef's Table in der Küche. So kann man den Köchen bei der Zubereitung des mehrgängigen Menüs über die Schulter schauen.

www.rotewand.com

St. Anton / Tirol: Hospiz Alm

Das Hospiz Alm am Arlberg dürfte vor allem Weinliebhaber beeindrucken, beherbergt es doch eine der weltweit größten Sammlungen an Weinen in Großflaschen. Weitere Weinraritäten lagern im dazugehörigen Hotel. Im Restaurant kocht Stefan Griessler und serviert seine Speisen entweder in der rustikalen Stube der Almhütte oder auf der riesigen Sonnenterrasse.

www.arlberghospiz.at

Hochzillertal/Tirol: Wedelhütte

Auf 2350 Meter Seehöhe interpretiert Küchenchef Christian Siegel Hüttenklassiker wie Kaiserschmarren neu und serviert Köstlichkeiten wie Zillertaler Krautkarpfen oder Makkaroni mit Vulcano-Schinken. Auf der Panoramaterrasse werden hausgereiftes Dry-Aged-Beef und Surf & Turf kredenzt. Die passende Begleitung findet man im höchstgelegenen Weingewölbe.

www.wedelhuette.at

Kaltenbach, Zillertal/Tirol: Kristallhütte

Die Sonnenplätze der legendären Kristallhütte sind heißbegehrt. Das erklärt die Mindestkonsumation von 20 Euro. Wer bereit ist, das hinzunehmen, wird mit einem herrlichen Blick über das Zillertal und mit regionalen Speisen belohnt. Für Frühaufsteher gibt es ein Bergfrühstück, abends einen Essens-Aperitif. Auf Wunsch gibt es Weinverkostungen im hauseigenen Weinkeller.

www.kristallhuette.at

St. Johann / Tirol: Angerer Alm

Annemarie Foidl ist nicht nur die Präsidentin des österreichischen Sommelierverbands, sie betreibt in St. Johann auch die Angerer Alm. Statt einer fixen Speisekarte werden Gerichte gekocht mit Zutaten, die gerade verfügbar sind. Dabei werden eigene Produkte und solche von umliegenden Bauern verarbeitet. Neben einem mehrgängigen Menü am Abend gibt es auch die Möglichkeit zu frühstücken mit selbstgebackenem Bauernbrot und Milch von den hauseigenen Kühen.

www.angereralm.at

Sölden/Tirol: Ice Q

foto: ötztal tourismus

Vielen ist diese Location auf dem Tiroler Gaislachkogel als Klinik im letzten James-Bond-Streifen bekannt. Eigentlich beheimatet das futuristische Gebäude auf 3048 Metern aber ein Gourmetrestaurant und eine Tapas-Lounge. Vom Restaurant aus schaut man durch eine 900 Quadratmeter große Glasfassade auf die Ötztaler Alpen. Im Jänner gibt es jeden Mittwoch ein Summit-Dinner mit sechsgängigem Menü inklusive Gondelfahrt.

www.iceq.at

Großglockner/Osttirol: Adlerlounge

Von außen wirkt die Adlerlounge etwas kühl, innen punktet sie aber mit Herzlichkeit und einem atemberaubenden Ausblick. Mit der Gondel gelangt man direkt zum Restaurant, in dem Betreiber Walter Hartweger neben Klassikern auch thailändische Tom Kha Gai kocht. Für eine geringe Pauschale gibt es ein Package mit Alpenkräutertee, Wabenhonig-Muffins und Pregler, einem Osttiroler Obstbrand.

www.adlerlounge.at

Leogang/Salzburg: Huwi's Alm

Im Bergdorf Priesteregg betreiben Renate und Hubert Oberlader Huwi's Alm, ein altes Holzhaus, in dem die Zeit stehengeblieben scheint. Serviert werden unter anderem Ochsenbraten vom Bio-Galloway-Rind oder Lachs, der im Ganzen gebraten und in einer riesigen Eisenpfanne serviert wird. Die Rinder werden selbst gezüchtet und verarbeitet. Ebenfalls im Bergdorf befindet sich ein umgebauter Heuboden mit großem Grill und Fischräucherschrank.

www.priesteregg.at

Bad Gastein / Salzburg: Waldhaus Rudolfshöhe

Mit viel Liebe haben die beiden Berliner Stefan Turowski und Jan Breus das Waldhaus Rudolfshöhe renoviert und bieten neben vier Zimmern auch richtig gutes Essen an. Auf der kleinen Karte finden sich Gerichte mit asiatischen Einflüssen ebenso wie spannende Cocktails. Von der Sonnenterrasse aus hat man einen tollen Blick über Bad Gastein.

www.rudolfshoehe.at

Pitztaler Gletscher / Tirol: Cafe 3.440

foto: apa/ pitztaler gletscherbahn

Dass die Luft auf 3440 Metern zunehmend dünner wird, stört im höchsten Café Österreichs am Pitztaler Gletscher nicht. Schließlich wird man auf der frei schwebenden Terrasse mit einer atemberaubenden Aussicht auf die umliegenden Berge, wie die Wildspitze, belohnt. Während man das spektakuläre Panorama auf sich wirken lässt, serviert der Kellner hausgemachte Torten und Kuchen aus der angeschlossenen Konditorei.

www.pitztaler-gletscher.at

Weissensee/Kärnten: Naggler Alm

Ausschließlich biologische und regionale Produkte verwendet Almut Knaller für die Gerichte, die sie ihren Gästen serviert. Dazu gehören unter anderem eigens von Fleischermeister Markus Salcher kreierte Würste, Brot vom nahe gelegenen Gralhof und Käse von Familie Zankl aus dem Gailtal. Im März kochen auf der Naggler Alm Spitzenköche wie Richard Rauch, Thomas Dorfer und Thorsten Probst.

www.naggleralmut.at

Altenmarkt/Salzburg: Reitlehenalm

Seit 500 Jahren thront der Gasthof Reitlehenalm in Altenmarkt Zauchensee bereits auf dem Berg. Seit ein paar Jahren gibt es eine Panoramabar mit Lounge und großartiger Aussicht. Die meisten Produkte kommen aus eigener Bio-Landwirtschaft. Das wirkliche Highlight sind aber zweifelsohne die Forellen aus hauseigenem Fischteich, die gebraten oder in geräucherter Form kalt serviert werden. Auf Vorbestellung gibt es Fondue, Lammbraten oder Ripperl.

www.reitlehenalm.at

Bad Kleinkirchheim / Kärnten: Eve Alps

In Bad Kleinkirchheim haben der Jurist Matthias Sibitz und seine Lebensgefährtin Julia Pekarek vor zwei Jahren die Panoramahütte übernommen und sie zu einer Mischung aus Almhütte und Lounge umgebaut. Das Fleisch für ihre Gerichte beziehen sie von Bauern aus der Region. Neben gefüllten Brezen mit Schweinsbraten oder Dinkelkasnudeln gibt es Limonaden mit Kräutern aus dem eigenen Garten.

www.evealps.at

(Alex Stranig, RONDO, 01.01.2017)

Share if you care.