Großbritannien schrumpft rascher als angenommen – Antikörpertherapie gegen Zika-Virus zeigt Erfolge

9. November 2016, 05:30
1 Posting

Großbritannien schrumpft rascher als angenommen

Glasgow – Zuerst der Brexit, und jetzt auch noch das: Die weißen Kreidefelsen an der Südküste Englands bröckeln offensichtlich immer schneller ins Meer, behauptet ein Team um Martin Hurst (Uni Glasgow) im Fachblatt "PNAS". Über Jahrtausende hinweg habe sich die Küste in dieser Region um zwei bis sechs Zentimeter jährlich zurückgezogen. Doch in den vergangenen 150 Jahren waren es 22 bis 32 Zentimeter pro Jahr, wie die Forscher ermittelten. (red)

Abstract
PNAS: "Recent acceleration in coastal cliff retreat rates on the south coast of Great Britain."

Antikörpertherapie gegen Zika-Virus zeigt Erfolge

Nashville – Es werden immer mehr Folgeschäden bekannt, unter denen Menschen leiden, die mit dem Zika-Virus infiziert werden. Wissenschafter entwickeln gegen den Erreger daher seit einiger Zeit fieberhaft verschiedene Impfstoffe, um die Ausbreitung zu verhindern. Zudem testeten Mediziner jetzt auch eine vielversprechende Therapie, die bereits Erkrankten helfen könnte. Wie Wissenschafter um James Crowe (Vanderbilt University) im Fachblatt "Nature" berichten, zeigten die entwickelten Antikörper in ersten Versuchen an Mäusen Erfolge. (red)

Abstract
Nature: "Neutralizing human antibodies prevent Zika virus replication and fetal disease in mice."

(9.11.2016)

Share if you care.