Schlosskirche Wittenberg: Däne klebte Penis an "Thesentür" fest

8. November 2016, 12:42
35 Postings

Polizei ermittelt gegen Performancekünstler

Wittenberg – Die Polizei ermittelt nach einer Nacktaktion an der "Thesentür" der Wittenberger Schlosskirche gegen einen Performancekünstler aus Dänemark. Ihm werde Exhibitionismus und Hausfriedensbruch vorgeworfen, bestätigte eine Polizeisprecherin am Dienstag Medienberichte. Auf dem Tor der Schlosskirche sollen 1517 Martin Luthers 95 Thesen gegen die kirchliche Ablasspraxis angeschlagen worden sein.

Zunächst wurde gegen Unbekannt ermittelt, da der Mann nach seiner Entblößung verschwunden war, hieß es seitens der Polizei. Er habe sich zwischenzeitlich in Zeitungen und via Internet zu seiner Aktion bekannt. Bilder zeigen den Mann, wie er – lediglich mit Schal und bunten Strümpfen bekleidet – am Sonntag vor der berühmten Kirchentür posierte, ehe er seinen Penis mit Klebeband an der Tür fixierte. (APA, dpa, 8.11.2016)

  • Die neu renovierte Wittenberger Schlosskirche bei einem Besuch der dänischen Königin Margrethe II. Anfang Oktober. Nun besuchte auch ein Landsmann die Kirche.
    foto: apa/afp/odd andersen

    Die neu renovierte Wittenberger Schlosskirche bei einem Besuch der dänischen Königin Margrethe II. Anfang Oktober. Nun besuchte auch ein Landsmann die Kirche.

Share if you care.