Hauspreise in besten Lagen Londons fallen drastisch

8. November 2016, 12:09
19 Postings

Experte: Nach Brexit-Votum wurden die Preisvorstellungen der Verkäufer realistischer

Nach dem Brexit-Votum fallen die Häuserpreise der besten Wohngegenden Londons deutlich. Sie verbilligten sich im Oktober zum Vorjahr um 2,3 Prozent, teilte das Immounternehmen Knight Frank am Montag mit – der stärkste Rückgang seit sieben Jahren. Die besten Lagen der britischen Hauptstadt erstrecken sich von Kensington und Notting Hill im Westen bis zum Wirtschaftszentrum City of London im Osten.

Chelsea im Sinkflug

Am stärksten ging es mit den Preisen für Immobilien im noblen Stadtteil Chelsea bergab: Dort gaben sie um 9,9 Prozent nach. "Die Unsicherheit durch die Entscheidung zum Ausstieg aus der EU hat die Verkäufer bei den Preisvorstellungen realistischer werden lassen", sagte Experte Tom Bill von Knight Frank. (APA, 8.11.2016)

  • Es herrscht viel Unsicherheit auf dem Londoner Immobilienmarkt.
    foto: reuters/stefan wermuth

    Es herrscht viel Unsicherheit auf dem Londoner Immobilienmarkt.

Share if you care.