Politskandal: Ermittler durchsuchten Samsung-Büros

8. November 2016, 08:19
posten

Firma soll der Familie einer umstrittenen Freundin von Präsidentin Park unzulässige Vergünstigungen gewährt haben

In Südkorea wird der Elektronikkonzern Samsung in die Machtmissbrauchsaffäre um Präsidentin Park Geun-hye hineingezogen. Im Zusammenhang mit dem Fall durchsuchten Ermittler am Dienstag Büros des Unternehmens, hieß es aus Kreisen der Staatsanwaltschaft.

Im Zentrum der Affäre steht eine Freundin Parks, die sich ohne offizielle Funktion massiv in die Regierungsgeschäfte eingemischt und Einfluss in der Sport- und Kulturwelt ausgeübt haben soll. Der Nachrichtenagentur Yonhap zufolge wird geprüft, ob Samsung einer Tochter dieser Freundin unzulässige finanzielle Unterstützung gewährt hat. Diese Tochter war früher Mitglied des südkoreanischen Reitsportteams.

Park hat sich für den Skandal bereits zweimal öffentlich entschuldigt. Sie steht massiv unter Druck, am Wochenende gab es gegen sie in der Hauptstadt Seoul eine der größten Demonstrationen der vergangenen Jahre. Laut Yonhap wird Park am Dienstag das Parlament besuchen, um mit Oppositionsvertretern zusammenzutreffen. Diese haben die Präsidentin zum Rücktritt aufgerufen. (APA, 8.11.2016)

Share if you care.