Tiroler Wissenschaftspreis an Schlaganfallforscher Kiechl

7. November 2016, 19:23
posten

Auszeichnung für wissenschaftliche Exzellenz und Beiträge zur Gesundheitsversorgung

Innsbruck – Schlaganfallforscher Stefan Kiechl ist mit dem Tiroler Landespreis für Wissenschaft ausgezeichnet worden. Mit dem mit 14.000 Euro dotierten Preis, der seit 1984 verliehen wird, sollen die "wissenschaftlich exzellenten und international beachteten Beiträge zur Gefäß- und Schlaganfallforschung" des Tiroler Mediziners gewürdigt werden, hieß es in einer Aussendung des Landes.

Er zähle innerhalb seines Fachgebietes zu den meistzitierten Forschern Österreichs. Zudem habe sich Kiechl durch seinen Einsatz für den "Tiroler Schlaganfallpfad", der eine stärker vernetzte Vorsorge und Versorgung abzielt, ausgezeichnet. Damit habe er gezeigt, "dass exzellente Wissenschaft zu einer Verbesserung der Gesundheitsversorgung" führen könne. Die Heilungschancen hätten sich seit der Einführung der innovativen Tiroler Schlaganfallversorgung im Jahr 2009 wesentlich verbessert.

Kiechl leitet das vor zwei Jahren an der Medizinischen Universität Innsbruck etablierte Kompetenzzentrum "VASCage", das die Alterung des Gefäßsystems untersucht. Zudem steht er als Oberarzt der örtlichen Schlaganfalleinheit vor und ist seit heuer Präsident der Österreichischen Schlaganfall-Gesellschaft (ÖGSF). (APA, 7. 11. 2016)

Share if you care.