Promotion - entgeltliche Einschaltung

Bildstarkes UNESCO-Welterbe Zollverein-Motiv gewinnt Silber beim PR-Bild Award

7. November 2016, 17:01

Die ZOLLVEREIN® Bilddatenbank mit 1.000 Fotos ist ab sofort online

Essen (ots) -

Bildmaterial wird über obs versandt und ist
abrufbar unter http://www.presseportal.de/pm/112586/3476375

Ein Foto des Essener Fotografen Jochen Tack vom Werksschwimmbad auf der Kokerei Zollverein hat den zweiten Platz beim bundesweiten PR-Bild Award 2016 in der Kategorie Tourismus und Freizeit gewonnen. Die Verleihung fand gestern Abend, am 3. November 2016, in der Hamburger Speicherstadt statt. Das Bild war eines von insgesamt 1.500 eingereichten Fotos und hatte es, ausgesucht von einer hochkarätigen Jury, zunächst auf die Short-List geschafft. Anschließend konnte auch die Öffentlichkeit über das Bild abstimmen. Die Stiftung Zollverein nutzt diesen Anlass, um die neue ZOLLVEREIN® Bilddatenbank zu launchen, die unter www.zollverein-bilddatenbank.de ab sofort online ist und zum Stöbern einlädt.  

Das "Werksschwimmbad" wurde 2001 von den Frankfurter Künstlern Dirk Paschke und Daniel Milohnic vor der Koksofenbatterie der Kokerei Zollverein errichtet und bietet während der NRW-Sommerferien eine willkommene Abkühlung vor allem für Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Stadtteilen. Zugleich erinnert es an eine Tradition im Ruhrgebiet, denn während der aktiven Bergbauzeit gab es in vielen Betrieben sogenannte Werksschwimmbäder für die Belegschaft.  

"Das Foto mit dem coolsten Pool im Pott symbolisiert auf sinnfällige Weise den Strukturwandel der Region und ist nicht zuletzt durch die Auszeichnung endgültig zu einer Bildikone geworden" sagt Delia Bösch, Pressesprecherin der Stiftung Zollverein, die das Motiv für den Award eingereicht hat. "Wir gratulieren Jochen Tack zu dieser tollen Auszeichnung und sind sehr stolz darauf, mit einem Fotografen zusammenzuarbeiten, der das UNESCO-Welterbe Zollverein immer wieder aufs Neue so bildgewaltig in Szene setzt.  

Umfangreicher Bildbestand und bequeme Navigation: die ZOLLVEREIN® Bilddatenbank

Das Werksschwimmbad ist eins von zahlreichen Zollverein-Motiven, die Redaktionen, Verlage, Veranstalter und Agenturen ab sofort zur Verfügung stehen. Mit der ZOLLVEREIN® Bilddatenbank bietet die Stiftung Zollverein allen Nutzern ein bequemes Suchinstrument durch ein Portfolio von 1.000 Fotos, die schnell und einfach nach vorheriger Registrierung heruntergeladen werden können.  

Die Bilddatenbank, entwickelt von der Essener Agentur V2A.NET,  umfasst aktuelle Aufnahmen aus den vergangenen 24 Monaten sowie die "Klassiker", angeführt von dem Doppelbock-Fördergerüst. In weiteren Alben sind Architekturbilder, Luftaufnahmen von der Zeche und Kokerei und Fotos vom Zollverein Park zu finden, der Veranstaltungsort der Grünen Hauptstadt Europas Essen 2017 sein wird, sowie Veranstaltungen und Events wie beispielsweise die ZOLLVEREIN® Eisbahn [http://www.zollverein.de/eisbahn] oder die ExtraSchicht.  

Die einfache, intuitive Navigation, umfangreiche Verschlagwortung und nutzerfreundliche Suchfunktion erleichtern die Auswahl. Die Suche kann nach Begriffen, Kategorien, Schlagwörtern oder Fotografen erfolgen. Auf der Startseite finden die Nutzer bereits eine Auswahl der beliebtesten Fotos. Ein direktes Anwählen von Schlagwörtern und Kategorien bietet die Möglichkeit sofort in der jeweiligen Auswahl zu einem gesuchten Thema wie z.B. "Fördergerüst" oder "Eventlocation" zu stöbern.  

1000 Fotos, rund um die Uhr abrufbar

Die hochwertigen Fotos in druckfähiger Auflösung sind nun rund um die Uhr abrufbar, unabhängig von Büro- und Öffnungszeiten. Die Bilder und Bildbeschreibungen sind auch ohne Registrierung einsehbar. Die Nutzung des Materials ist für gewerbliche, redaktionelle und wissenschaftliche Veröffentlichungen möglich, ebenso wie für den privaten Gebrauch. Ausschließlich bei kommerzieller Verwendung wird eine Entgeltreglung getroffen, alle übrigen Nutzungen sind kostenfrei.

Rückfragen & Kontakt:

Ute Durchholz / Kommunikation und Marketing / Referentin Presse- und

Öffentlichkeitsarbeit

Fon +49 201-246 81-121 / Fax +49 201-246 81-133 /

presse@zollverein.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
  • Artikelbild
    obs/stiftung zollverein/jochen tack/stiftung zollverein
Share if you care.