Mini Countryman: Der neue Landmann an seinen Sohn

10. November 2016, 13:35
16 Postings

Die Produktion des neuen, größeren Coutryman wandert von Graz in die Niederlanden

Startfreigabe für den neuen Landmann vulgo Countryman. Der leider nicht mehr in Graz, sondern bei Nedcar in den Niederlanden gebaute Mini-SUV basiert technisch – wie sämtliche neuen Mini-Baureihen – auf der BMW-Frontantriebsarchitektur.

foto: mini

Gegenüber dem Vorgänger ist er um 20 cm auf knapp 4,30 m Länge gewachsen, was bessere Platzverhältnisse für die Insassen und mehr Kofferraum (statt 350 bis 1170 nun 450 bis 1390 l) bedeutet, aber auch geringere Parklückenkompetenz.

Der Country man ist zum Marktstart im Februar mit je zwei Diesel- (136 und 192 PS) und Benzinmotoren (150 und 190 PS) erhältlich, erstmals in einem Mini folgt eine Plug-in-Hybrid-Version. Kostenpunkt: 28.300 bis 33.650 €. Der neue Landmann an seinen Sohn: Üb immer Treu und Redlichkeit ... (red., 10.11.2016)

Share if you care.