Einzelhändler setzen mehr um

7. November 2016, 12:00
1 Posting

In den ersten neun Monaten 2016 stieg der Umsatz um 1,4 Prozent, es gab aber zwei Einkaufstage mehr

Wien – Österreichs Einzelhändler haben in den ersten neun Monaten 2016 mehr umgesetzt. Mehr erlöst als die gesamte Branche haben Supermarktketten sowie Aptheken und Drogerien, wie aus Statistik-Austria-Zahlen vom Montag hervorgeht.

Insgesamt erzielte der Einzelhandel (ohne Autoverkäufer, inklusive Tankstellen) in den ersten drei Quartalen sowohl nominell als auch real ein Umsatzplus von 1,4 Prozent. Es gab heuer aber auch zwei Einkaufstage mehr als im Vorjahreszeitraum.

Den größten realen Umsatzzuwachs verzeichneten mit einem Plus von 2,7 Prozent Apotheken und Kosmetika-Einzelhändler. Lebensmittelhändler setzten real 1,7 Prozent mehr um. Mode- und Schuhgeschäfte verzeichneten nur einen kleinen Zuwachs von 0,2 Prozent. Möbel- und Elektrohändler machten ein Minus von 0,5 Prozent. (APA, 7.11.2016)

Share if you care.