Verkehrsministerium fordert: "Lenken Sie Ihr Schicksal selbst"

Ansichtssache7. November 2016, 11:21
15 Postings

Wien – Unangepasste Geschwindigkeit ist eine der häufigsten Unfallursachen. Eine neue Verkehrssicherheitskampagne, die Reichl und Partner im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) entwickelt hat, will das ändern, sie steht unter dem Motto: "Lenken Sie Ihr Schicksal selbst".

"Nur wer ‚bei der Sache ist’ und mit Köpfchen fährt, nimmt sein ganzes Umfeld wahr und kann seine Geschwindigkeit jeweils an die Gegebenheiten anpassen", sagt dazu Michael Piber, Geschäftsführer Reichl und Partner Werbeagentur.

bmvitube

Im TV-Spot sieht das Navigationssystem voraus, was passieren wird, wenn der Fahrer dieser Aufforderung nicht folgt: Nämlich, dass in wenigen Metern sein Leben auf den Kopf gestellt wird.

1
foto: bmvit/reichl&partner

Im Print werden die häufigsten Ursachen für unkonzentriertes und in der Folge unangepasstes Fahren thematisiert: Zeitdruck, Selbstüberschätzung und der "Autopilot"-Effekt.

Zusätzlich zu TV, Plakat und Anzeigen wird es auch 2 Hörfunk-Wellen geben, die den Autofahrer über das Autoradio erreichen sollen. Außerdem kommt ein Online-Test zum Einsatz.

Reichl und Partner zeichnet neben der Konzeption der Kampagne auch für die Mediaplanung verantwortlich. (red, 7.11.2016)

2
Share if you care.