Seattle im Conference-Finale, New York out

7. November 2016, 11:00
3 Postings

Royer mit Assist bei Niederlage – Kanadisches Finale im Osten

Harrison (New Jersey)/Frisco (Texas) – Die Seattle Sounders haben in der Major League Soccer (MLS) den Einzug ins Western-Conference-Finale geschafft. Der Arbeitgeber des nach einer Knieverletzung noch nicht fitten Andreas Ivanschitz verlor am Sonntag zwar das Rückspiel beim FC Dallas 1:2, schaffte aber nach dem 3:0 im ersten Spiel den Aufstieg. Im Kampf um den Einzug ins MLS-Endspiel warten auf Seattle nun die Colorado Rapids.

Kein Erfolgserlebnis gab es hingegen für die New York Red Bulls, die Montreal Impact 1:2 und damit insgesamt 1:3 unterlagen. Daniel Royer wurde bei den Verlierern in der 53. Minute eingewechselt und bereitete den zwischenzeitlichen Ausgleich von Bradley Wright-Phillips (77.) vor. Da auch der New York City FC am Toronto FC scheiterte, nach einem 0:2 im ersten Spiel eine 0:5-Klatsche kassierte, kommt es im "Osten" zu einem rein kanadischen Finale. Damit steht auch schon jetzt fest, dass erstmals ein kanadischer Club im MLS-Finale dabei ist. (APA, 7.11.2016)

Share if you care.