Holthoff-Pförtner neuer Präsident der deutschen Zeitschriftenverleger

6. November 2016, 19:16
1 Posting

Mitgesellschafter der Funke-Mediengruppe folgt Hubert Burda nach

Berlin – Stephan Holthoff-Pförtner (68), Mitgesellschafter der Funke-Mediengruppe, ist zum Präsidenten des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) gewählt worden. Der Jurist wurde auf der Delegiertenversammlung des Verbandes am Sonntag einstimmig zum Nachfolger von Hubert Burda (76) bestimmt, der das Amt seit 1997 innehatte, teilte der VDZ mit. Burda sei zum Ehrenpräsidenten gewählt worden, sagte Sprecher Peter Klotzki am Sonntagabend.

Holthoff-Pförtner stammt aus der Gesellschafterfamilie der Funke Mediengruppe ("Westdeutsche Allgemeine", "Gong"), die in den vergangenen Jahren verstärkt in das Zeitschriftengeschäft investiert hat. Er gilt als ein unternehmerisch und politisch denkender sowie agierender Verleger.

Im 20. Jahr seiner Amtszeit hatte sich Burda entschieden zurückzutreten. In Burdas Zeit fällt die rasante Expansion des Internets. Er setzte sich bei seinen Verbandskollegen dafür ein, die Herausforderungen der neuen digitalen Welt anzunehmen. Dem VDZ mit seinen Landes- und Fachverbänden gehören mehr als 400 Verlage in Deutschland mit 6.000 Titeln an. (APA, 6.11.2016)

Share if you care.