US-Regierung eröffnet Plattform für ihre Open-Source-Projekte

6. November 2016, 13:28
6 Postings

Soll Zusammenarbeit zwischen einzelnen Behörden verbessern und so Kosten sparen

Mithilfe von Open-Source-Software will die US-Regierung nicht nur Kosten sparen sondern auch die Transparenz des eigenen Tuns erhöhen. Eine neue Plattform soll dabei nun auch die Kooperation zwischen einzelnen Behörden verbessern.

Code.gov

Unter dem Namen Code.gov hat die US-Regierung eine neue Plattform für freie Software gestartet. Aktuell sind dort 50 unterschiedliche Projekte zu finden, die von diversen Regierungsbehörden beigetragen wurden.

Im Sommer hatte das Weiße Haus Richtlinien für die Nutzung von Open-Source-Software im öffentlichen Bereich erlassen. Auf dieser Basis soll Code.gov einen gemeinsamen Anlaufpunkt schaffen, um die genutzte Software gemeinschaftlich weiterzuentwickeln anstatt unnötige Dopplungen entstehen zu lassen. Aber auch Programme externer Entwickler sollen bei Code.gov aufgenommen werden, um diese mit den Eigenentwicklungen zu integrieren. (apo, 6.11.2016)

  • Code.gov
    grafik: code.gov

    Code.gov

Share if you care.