Wiener Polizei beendete erneut illegale Rave-Party

6. November 2016, 12:19
40 Postings

Besucher verließen widerstandslos Lagerhalle in Liesing

Wien – Die Wiener Polizei hat in der Nacht auf Sonntag erneut eine illegale Rave-Party beendet. Rund 150 Personen waren in eine Lagerhalle in Liesing gekommen, hatten die Musikanlage aufgebaut und laut Polizei "unter dröhnender Musik die Partynacht" begonnen. Als die Beamten eintrafen, war damit Schluss. Die Partygäste verließen widerstandslos die Lagerhalle, berichtete die Polizei am Sonntag.

Die Partygäste hatten sich gegen 23.00 Uhr den Zutritt zur Lagerhalle in der Perfektastraße verschafft. Anrainer verständigten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, war die Party bereits im Gange, "die Musik hat schon gespielt", schilderte Polizeisprecher Roman Hahslinger. Anders als bei einer ähnlichen Veranstaltung am vergangenen Wochenende räumten die Anwesenden dieses Mal ohne Vorfälle das Gelände. Der Einsatz der Polizei dauerte inklusive Nachsicherung bis 2.00 Uhr.

Polizisten vergangene Woche verletzt

Erst vergangenes Wochenende wurden bei der Räumung einer illegalen Rave-Party in einem leer stehenden Fabriksgebäude in Simmering mehrere Polizisten verletzt. 400 Raver hatten im Inneren der improvisierten Veranstaltungsstätte in der Haidestraße gefeiert, 200 weitere hielten sich draußen auf bzw. warteten auf den Einlass. Als die Exekutive die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen für aufgelöst erklärte, gingen Party-Besucher auf die Beamten los.

Einige Raver verbarrikadierten den Ausgang, sodass Hunderte Besucher in dem weitgehend nicht beleuchteten und verwinkelten Kellerbereich der Fabrik vorübergehend eingeschlossen waren. Polizisten wurden mit Glasflaschen, Steinen und einem Feuerlöscher beworfen. Vier Beamte wurden durch eine ätzende Flüssigkeit im Gesichtsbereich verletzt, zwei weitere Beamte bei der anschließenden Räumung. (APA, 6.11.2016)

Share if you care.