Strafe: Regierung verhängt Sendepause über indischen TV-Sender

4. November 2016, 16:28
posten

Zur Strafe für angebliche Verbreitung militärisch heikler Information

Neu-Delhi – Zur Strafe für die angebliche Verbreitung militärisch heikler Informationen soll ein indischer TV-Kanal für einen Tag abgeschaltet werden. Die für den 9. November angesetzte Sendepause ordnete das Informationsministerium an, nachdem NDTV Hindi über den Angriff auf eine Militärbasis in Pathankot im Jänner berichtet hatte.

Für die Attacke wird eine islamistische Extremistengruppe aus Pakistan verantwortlich gemacht; sieben indische Soldaten starben. Nach Angaben des Ministeriums hat der Sender strategisch heikle Details über den Einsatz der indischen Regierung und den Stützpunkt enthüllt. NDTV wies die Anschuldigungen zurück: "Jeder Sender und jede Zeitung haben ähnlich berichtet." Daher sei es schockierend, dass ausgerechnet die NDTV-Berichterstattung belangt werde.

Kritik kam auch vom indischen Verlegerverband. Den Sender vom Netz zu nehmen, sei eine "Verletzung der Freiheit der Medien und damit der Bürger Indiens und stellt eine harte Zensur durch die Regierung dar." Der Verband und Oppositionspolitiker forderten die Rücknahme der Anweisung. Der Sender kündigte an, alle Optionen zu prüfen, um auf die "außergewöhnliche" Anordnung zu reagieren. (APA, dpa, 4.11.2016)

Share if you care.