"The Addams Family": Taktlos unterhaltsam

4. November 2016, 16:35
2 Postings

Die deutsche Fassung des Broadwaystücks gastiert in Wien

Es schnipst und klatscht der ganze Saal, wenn das musikalische Thema der kultigen Gruselfamilie einsetzt: Zum ersten Mal gastiert die deutsche Fassung des Broadway-Musicals The Addams Family in Wien – und erstmals lädt auch Tochter Wednesday (Hanna Kastner) ihre Liebe Lucas Beineke (Benedikt Ivo) samt seinen Eltern zu sich nach Hause ein.

Das Verhalten von Vater Gomez (Uwe Kröger) und Mutter Morticia Addams (Edda Petri) den Gästen gegenüber ist äußerst taktlos. Besonders das traditionelle Wahrheitsspiel bringt die beiden Familien völlig durcheinander. Auch die musikalischen Einsätze wollen nicht immer sitzen.

Sehenswert ist das Bühnenbild von Christian Floeren, das mit allerlei Tricks eine Illusion der schauerhaft schönen Villa erzeugt – samt sich verselbstständigender Vorhangquaste. Andere Einfälle sind wiederum nur nett gemeint: Unter den längst verstorbenen Ahnen, die zu jedem Familientreffen ihre Gräber verlassen, befindet sich beispielsweise ein Pirat, der Johnny Depps Jack Sparrow samt "Klar soweit"-Zitat gleicht.

Das oft zu bemühte Spiel lässt die Darsteller hinter den Figuren nie ganz vergessen. Da zünden dann auch humorvoll gemeinte Ansprachen ans Publikum ("Soll so der erste Akt enden?" oder "Mundpropaganda ist doch so wichtig") nicht. Für Serienliebhaber ist das Musical dennoch sehenswert. Besonders Gerhard Karzel überzeugt als monsterhafter Butler Lurch. (Katharina Stöger, 5.11.2016)

Bis 9. 11., Museumsquartier, 20.00

Share if you care.