Drei Festnahmen vor Austria-Spiel

4. November 2016, 13:06
9 Postings

Insgesamt 26 Anzeigen bei Europa-League-Match im Wiener Prater – Zwei Polizisten verletzt

Wien – Bei Auseinandersetzungen vor dem Fußball-Europa-League-Heimspiel von Austria Wien gegen AS Roma sind am Donnerstagabend zwei Polizisten verletzt worden. Drei italienische Fans wurden wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt vorübergehend festgenommen, sagte Polizeisprecher Patrick Maierhofer am Freitag. Insgesamt gab es rund um das Match mit knapp 33.000 Zuschauern 26 Anzeigen.

16 Personen wurden nach der Strafprozessordnung angezeigt, überwiegend ebenfalls wegen Widerstands, erläuterte Maierhofer. Zehn Anzeigen betrafen Verwaltungsübertretungen wie aggressives Verhalten oder Vergehen gegen das Pyrotechnikgesetz. Fünf Personen wurden am Matchbesuch gehindert und aus dem Sicherheitsbereich rund um das Stadion weggewiesen.

Anhänger der Römer hatten laut Polizei vor dem Ernst-Happel-Stadion einen Rauchkörper gezündet und in Richtung einer Gruppe Austria-Fans geworfen. Je 15 Anhänger beider Vereine gingen daraufhin vor dem Eingang zum VIP-Sektor aufeinander los. Die Polizei trennte die Gruppen voneinander und wurde mit Gegenständen beworfen. Zwei Beamte wurden laut Maierhofer im Krankenhaus behandelt, aber nicht schwer verletzt.

Die Polizei habe den Großteil der römischen Fans zum Stadion begleitet. Einige Anhänger seien aber eigenständig angereist, erläuterte der Sprecher. Nach dem Spiel sei es ruhig geblieben. (APA, 4.11.2016)

Share if you care.