Hintermänner der Hetzseite Anonymous.Kollektiv enttarnt?

4. November 2016, 10:57
68 Postings

Süddeutscher Zeitung und Vice liegt ein Screenshot vor, der den internen Administratoren-Bereich zeigen soll

Im Mai wurde die Facebook-Seite Anonymous.Kollektiv von Facebook gelöscht. Laut Süddeutscher Zeitung beschreibt sie als wichtigen Treffpunkt für "Islamhasser, Verschwörungstheoretiker und Fremdenfeinde", die von über zwei Millionen Menschen gefiel und Ermittlungsbehörden auf den Plan rief. Gegen die Betreiber wird u.a. wegen Volksverhetzung ermittelt. Mit den Netzaktivisten von Anonymous hatte die Seite freilich nichts am Hut.

Hintermänner der Seite enthüllt?

Nun haben Süddeutscher Zeitung und Vice Motherboard offenbar die mutmaßlichen Hintermänner der Seite enthüllt. Den Medien liegt ein Screenshot vor, der den internen Administratoren-Bereich von Anonymous.Kollektiv zeigen soll. "Darauf werden drei Facebook-Konten als Administratoren aufgelistet: ein Nutzer mit dem Namen "Mario R.", ein weniger bekannter Sänger und Manager einer Rechtsrock-Band aus Erfurt – und der Name eines Verlegers des Compact-Magazins, der bislang nicht in Zusammenhang mit Anonymous.Kollektiv gebracht wurde", schreibt die Süddeutsche.

Das Magazin ist eines der Sprachrohre der deutschen Rechtspartei AfD und Pegida. In Österreich unterhält man Kontakte zu den rechtsextremen Identitären und FPÖ-Politikern.

"Nur polizeiliche Ermittlungen können den endgültigen Nachweis ergeben"

Der Screenshot wurden den beiden Medien vor einigen Monaten zugespielt. Sie betonten aber, dass dies als Beleg nicht ausreicht. "Nur polizeiliche Ermittlungen können den endgültigen Nachweis ergeben", ob die erwähnten Personen tatsächlich Administratoren von Anonymous.Kollektiv waren. (red, 4.11. 2016)

  • Artikelbild
    foto: schreenshot
Share if you care.