Rangers biegen Oilers, Grabner trifft

4. November 2016, 10:37
35 Postings

5:3-Sieg der New Yorker über Edmonton – Raffl gibt Comeback bei Flyers-Triumph

New York – Michael Grabner und die New York Rangers befinden sich in der NHL weiter auf der Erfolgswelle. Gegen die zuletzt ähnlich starken Edmonton Oilers feierten die Rangers in der Nacht auf Freitag einen überzeugenden 5:3-Heimsieg. Grabner trug sich dabei erneut in die Torschützenliste ein. Michael Raffl feierte zeitgleich sein Comeback nach Verletzungspause mit einem 3:2-Sieg bei den New York Islanders.

Raffl und die Philadelphia Flyers fanden dabei erst spät auf die Siegerstraße. Matt Read rettete Philadelphia 58 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung. Nachdem diese torlos blieb, brachte Claude Giroux mit dem einzigen Treffer im Penaltyschießen den Flyers noch den Auswärtssieg. Raffl stand insgesamt 10:21 Minuten auf dem Eis.

Grabner verbuchte wenige Kilometer entfernt für die Rangers 14:13 Minuten Eiszeit. Der Villacher traf dabei nicht nur zum zwischenzeitlichen 2:2, er bereitete davor auch den ersten Treffer der Rangers sehenswert vor. Grabner hält damit bei sechs Saisontoren, nur zwei Spieler trafen in der bisherigen Spielzeit öfter. (APA, 4.11.2016)

National Hockey League, Donnerstag

New York Rangers (mit Grabner/Tor zum 2:2, Assist zum 1:1) – Edmonton Oilers 5:3
New York Islanders – Philadelphia Flyers (mit Raffl) 2:3 n.P.
Florida Panthers – New Jersey Devils 4:3 n.V.
Arizona Coyotes – Nashville Predators 3:2 n.P.
Ottawa Senators – Vancouver Canucks 1:0
Buffalo Sabres – Toronto Maple Leafs 1:2
Washington Capitals – Winnipeg Jets 4:3 n.V.
Tampa Bay Lightning – Boston Bruins 3:4 n.P.
Chicago Blackhawks – Colorado Avalanche 4:0
Dallas Stars – St. Louis Blues 6:2
Los Angeles Kings – Pittsburgh Penguins 3:2 n.V.
San Jose Sharks – Calgary Flames 2:3

Share if you care.