Türkische Polizei will HDP-Pressekonferenz verhindern

4. November 2016, 09:38
4 Postings

Hindert Journalisten am Zugang zur Parteizentrale

Istanbul – Nach den Festnahmen von mindestens elf Abgeordneten der pro-kurdischen Partei HDP haben türkische Polizisten versucht, eine Pressekonferenz der Oppositionspartei in Ankara zu verhindern. Die Polizei lasse Journalisten auch mit dem Presseausweis der Regierung nicht durch die Absperrungen an der HDP-Zentrale, berichteten mehrere Reporter vor Ort.

Die Pressekonferenz war ursprünglich für 10.00 Uhr (Ortszeit/8.00 MEZ) geplant. Ob sie im Laufe des Tages noch stattfinden kann, ist unklar. Bei nächtlichen Razzien hatte die Polizei wenige Stunden zuvor elf HDP-Abgeordnete festgenommen, darunter die Parteichefs Selahattin Demirtas und Figen Yüksekdag. Auf Betreiben von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan war im Mai ihre Immunität aufgehoben worden. Erdogan beschuldigt die HDP, der verlängerte Arm der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zu sein. (APA, dpa, 4.11.2016)

Share if you care.