Palästinenser bei Angriff auf israelischen Soldaten erschossen

3. November 2016, 18:32
10 Postings

Vorfall nahe jüdischer Siedlung bei Ramallah im besetzten Westjordanland

Jerusalem/Ramallah – Israelische Soldaten haben nach Armeeangaben im Westjordanland einen Palästinenser bei einem Angriffsversuch erschossen. Der mit einem Messer bewaffnete Mann habe einen Soldaten erstechen wollen, der eine Bushaltestelle nahe der jüdischen Siedlung Ofra bei Ramallah bewachte, teilte das Militär am Donnerstag mit.

Dem palästinensischen Gesundheitsministerium zufolge stammte der 23-jährige Mann aus einem Gebiet nordwestlich von Ramallah im israelisch besetzten Westjordanland.

Israel und die Palästinensergebiete werden seit Oktober 2015 von einer neuen Gewaltwelle erschüttert. Nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP wurden dabei bisher mindestens 238 Palästinenser, 36 Israelis und fünf Ausländer getötet. Bei der Mehrzahl der getöteten Palästinenser handelte es sich um erwiesene oder mutmaßliche Attentäter, die zumeist Messer für ihre Angriffe verwendeten. Andere wurden bei Protesten und gewaltsamen Protesten getötet, wieder andere bei Luftangriffen im Gazastreifen. (APA, 3.11.2016)

Share if you care.