Finnland: Beladenes Schiffswrack aus dem 19. Jahrhundert entdeckt

5. November 2016, 18:25
10 Postings

Die zahlreichen verschlossenen Flaschen an Bord sollen nun dabei helfen, das Schiff zu identifizieren

Mariehamn – Taucher haben in der Ostsee vor den finnischen Ålandinseln ein Schiffswrack aus dem 19. Jahrhundert entdeckt. Das 27 Meter lange Schiff sei gut erhalten, auch der Anker und eine Galionsfigur wurden entdeckt. An Bord befinden sich zudem Hunderte verschlossene Flaschen, wie die schwedische Zeitung "The Local" berichtete.

"Es ist ziemlich selten, ein Wrack in diesem Zustand mit intakter Ladung in einer relativ geringen Tiefe zu finden", sagte Magnus Melin von Baltic Underwater Explorers. Mit Erlaubnis der lokalen Behörden will die Tauchergruppe nun einige Flaschen bergen. Die Analyse ihres Inhalts könnte dazu beitragen, das noch unbekannte Wrack zu identifizieren.

Zahlreiche Funde

Nach Einschätzung des schwedischen Meeresarchäologen Marcus Lindholm dürfte das Schiff aus den Jahren 1850 bis 1870 stammen. Die genauere Untersuchung der Ladung soll Gewissheit bringen.

Die Region ist eine Fundgrube für Wracksucher. Erst im April wurden in Stockholm durch Zufall zwei Schiffswracks aus dem späten 16. Jahrhundert gefunden. Im Juli holten Taucher aus dem 1676 vor Südschweden gesunkenen schwedischen Kriegsschiff "Kronan" einen 340 Jahre alten Käse. (red, 5.11.2016)

  • Überreste des noch unbekannten Schiffs vor Åland.
    foto: jerry wilhelmsson

    Überreste des noch unbekannten Schiffs vor Åland.

Share if you care.