"Streetphilosophy" auf Arte: Im Zweifel für den Zweifler

3. November 2016, 17:35
3 Postings

Zum Glück wird die Arte-Reihe "Streetphilosophy" in Schwarz-Weiß ausgestrahlt, da sieht man die Augenringe nicht so gut

"Also mir ist es jetzt so gegangen, also am Ende der Adoleszenz, oder wie auch immer, dass ich mir gedacht habe, Mann, scheiße, wenn ich irgendwie, wenn ich mir nicht so viele Fragen stellen würde, wenn ich vielleicht ein bisschen, also jetzt mal ein bisschen plakativ formuliert, ein bisschen doofer wär, hätte ich es jetzt einfacher."

Das Leben wirft in der Tat genug Fragen auf. Dennoch ist es nicht nur für den Wissbegierigen von Vorteil, dass er seine Frage auch möglichst klar formulieren kann. Dann fällt dem Gegenüber nämlich die Antwort leichter. Aber darum geht es Jonas, der sich mit den ganz großen Fragen des Lebens beschäftigt, gar nicht. Er stellt sie eher locker.

Zum Beispiel wenn er wie in Zweifle an allem! in einem Tretboot mit der noch cooleren Ronja von Rönne sitzt. Die des Antifeminismus geziehene Bloggerin wäre fast nicht erschienen, behauptet sie jedenfalls, weil sie so verkatert aufgewacht sei. Aber zum Glück wird die Arte-Reihe Streetphilosophy (Freitagnacht, 1.30 Uhr, weitere Folgen bis Ende November) in Schwarz-Weiß ausgestrahlt, da sieht man bei der "Generation Y" die Augenringe nicht so gut.

"Es ist ja ein Missverständnis, dass Verstehen immer was hilft", meint Frau von Rönne, die bereits in jungen Jahren die positiven Seiten des Alterns zu schätzen weiß: Immerhin ist der persönliche Zug zur Ballerina abgefahren.

Dabei ist das Zweifeln doch eine feine Sache. Immer wieder auch gerne an sich selbst. Da hat Jonas doch die Antwort: Es geht ums "Trotzdem". Das klingt nach einer "guten Guideline", obwohl man die "Power" dafür braucht. Aber die kann man sich ja rauchenderweise beim Tretbootfahren holen. (Michael Pekler, 3.11.2016)

Link zur Arte-Mediathek
Die Folge zum Nachsehen

  • Ronja von Rönne und Jonas in der Arte-Reihe "Streetphilosophy".
    foto: screenshot/arte.de

    Ronja von Rönne und Jonas in der Arte-Reihe "Streetphilosophy".

Share if you care.