Schauspielerin Brigitte Hobmeier kündigt bei Kammerspielen

3. November 2016, 17:00
14 Postings

Ehemalige "Buhlschaft" fühlt sich "wie auf dem Abstellgleis"

München – Schauspielerin Brigitte Hobmeier (40) hat nach eigenen Angaben bei den Münchner Kammerspielen gekündigt. "Die können mit mir nichts anfangen", sagte sie der "Süddeutschen Zeitung" (Donnerstag). Sie werde zum Ende der Spielzeit aus dem Ensemble ausscheiden – ohne ein neues Engagement zu haben, erklärte Hobmeier, die zwischen 2013 und 2015 bei den Salzburger Festspielen die "Buhlschaft" spielte.

Der Schritt falle ihr schwer, sagte sie der "SZ"; schließlich sei das Theater, in dem sie seit 2005 auf der Bühne steht, ihre künstlerische Heimat. Allerdings habe sie sich zuletzt "wie auf dem Abstellgleis" gefühlt.

Sie habe zwar nicht grundsätzlich etwas gegen den Kurs des neuen Intendanten Matthias Lilienthal, der verstärkt auf moderne Theaterformen und Performances setzt. "Ich hätte nur gerne mitgemacht." Die "SZ" urteilte: "Das ist, als ließe der FC Bayern Robert Lewandowski auf der Ersatzbank hocken." (APA, 3.11.2016)

Share if you care.