Salmonellen: Brandlhof ruft Hühnereier zurück

3. November 2016, 13:56
11 Postings

Weil bei einer Routinekontrolle Salmonellen gefunden wurden, hat die Firma Brandlhof einen Rückruf gestartet

Im Rahmen einer Routinekontrolle wurden in einer einzelnen Teilprobe des Artikels ,,Hühnereier aus Bodenhaltung" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 10.11.2016 Salmonellen, Serovar S. Enteritidis, im Eiinhalt festgestellt.

Im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes habe die Firma Brandlhof sich daher entschieden, Eier ab dem genannten MHD vorsorglich aus dem Verkauf zu nehmen. Betroffen sind Eier aus Bodenhaltung mit der Printnummer 2 DE 0916533 sowie Eier aus Freilandhaltung mit der Printnummer 1 DE 0916534.

Kunden, die das entsprechende Produkt gekauft haben, können die Ware bzw. die leere Verpackung selbstverständlich gegen Erstattung des Kaufpreises auch ohne Vorlage des Kassenbons in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. (red, 3.11.2016)

Salmonellen, die Verursacher der Salmonellose, zählen zu den häufigsten bakteriellen Infektionserregern bei Mensch und Tier. Nach einer Inkubationszeit von etwa sechs bis 72 Stunden kommt es zu einem akuten Brechdurchfall. Häufig tritt auch Fieber zwischen 39 und 40 Grad Celsius auf. Üblicherweise klingen nach ein bis zwei Tagen die Symptome wieder ab. Manchmal zieht sich die Erkrankung über mehrere Tage hin. In seltenen Fällen endet eine Infektion tödlich.

Mehr zum Thema:

Krankheiten vom Tier: Zoonosen in Österreich großteils rückläufig

Sommerzeit ist Salmonellenzeit

Showdown im Dünndarm

  • Werden vorsorglich zurückgerufen: Eier der Firma Brandlhof.
    foto: apa/dpa-zentralbild/peter endig

    Werden vorsorglich zurückgerufen: Eier der Firma Brandlhof.

Share if you care.