"Project Wight" angekündigt: Spieler werden als Monster von Wikingern gejagt

3. November 2016, 10:30
48 Postings

Neues Spiel zweier "Battlefield"-Schöpfer dreht den Spieß einmal um

Aus der Sicht des Jägers zu spielen, ist mittlerweile eine vertraute Angelegenheit. Das schwedische Indie-Studio The Outsiders dreht mit seinem kommenden Werk "Project Wight" (Arbeitstitel) den Spieß einmal um. Spieler schlüpfen in der Zeit der Wikinger in die Rolle eines Monsters, genauer gesagt, eines der letzten existierenden Wesen seiner Art. Nachdem die eigene Spezies durch die Menschen fast komplett ausgerottet wurde, muss man als gejagte Kreatur versuchen zu überleben.

Muskelkraft und Wingsuit

Hinter dem Projekt stehen zwei namhafte ehemalige "Battlefield"- und "Pay Day"-Schöpfer: Designer David Goldfarb und Manager Ben Cousins. Die beiden hatten The Outsiders 2015 gegründet, um nach den Jahren in der Blockbuster-Industrie ihre eigenen Ideen umsetzen zu können.

"Project Wight" soll als "Rollenspiel der anderen Art" den Spielern einmal die Gegenperspektive bieten. Wie das aussieht, zeigt neben einigen Artworks nun auch eine erste Gameplay-Demo, in der die bestialischen Fähigkeiten des Protagonisten zum Einsatz kommen. Zur puren Muskelkraft kommt beispielsweise auch die Möglichkeit hinzu, sein Fell als Wingsuit einzusetzen.

the outsiders
Video zu "Project Wight"

Abwarten

Wann das Spiel erscheinen soll und für welche Plattformen es umgesetzt wird, ist noch nicht bekannt. Weitere Informationen sollen in den kommenden Monaten folgen. (zw, 3.11.2016)

  • Artikelbild
    artwork: project wight
  • Artikelbild
    artwork: project wight
  • Artikelbild
    artwork: project wight
  • Artikelbild
    artwork: project wight
Share if you care.