Wirtschaftskammer verliert laut Leitl 20 Millionen

2. November 2016, 22:40
23 Postings

WKO-Präsident grundsätzlich zu Diskussion über weitere Änderungen in Gewerbeordnung bereit

Wien – Die Wirtschaftskammer wird durch die Reform der Gewerbeordnung rund 20 Millionen Euro Kammerumlage verlieren, sagte Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl in der "ZiB 2" am Mittwoch. Der Wegfall der Anmeldegebühr werde weitere zehn Millionen Euro Entlastung für Wirtschaftstreibende ergeben. Diese Anmeldegebühr von 70 Euro pro Gewerbe wird allerdings an den Staat und nicht an die Kammer entrichtet.

Leitl zeigte sich auch zu Diskussionen über weitere Änderungen bei der Begutachtung bereit, die "weltweit bewunderte" Ausbildung und Qualität der Dienstleistungen der österreichischen Wirtschaft dürfe aber nicht infrage gestellt werden. (APA, 2.11.2016)

Share if you care.