Putin verlängert Waffenruhe für Aleppo

2. November 2016, 14:22
32 Postings

Russische Luftangriffe sollen bis Freitag ausgesetzt werden – Erneute Vorwürfe gegen US-geführte Koalition

Aleppo/Moskau – Russlands Präsident Wladimir Putin hat für die nordsyrische Stadt Aleppo für diesen Freitag eine zehnstündige Feuerpause angeordnet. Die "humanitäre Pause" werde von 09.00 bis 19.00 Uhr Ortszeit gelten, teilte Generalstabschef Waleri Gerassimow am Mittwoch in Moskau mit. Die Entscheidung sei in Absprache mit den syrischen Behörden erfolgt.

Der russische Außenminister Sergej Lawrow sagte in Athen, Moskau hoffe in Syrien auf eine "ehrliche Zusammenarbeit" mit seinen Partnern. Washington sei aufgefordert, bei der Umsetzung einer Resolution des UN-Sicherheitsrats zu helfen, welche die Unterstützung extremistischer Gruppen in Syrien verurteile.

US-Außenminister John Kerry habe bei der Verabschiedung der Resolution gesagt, wer Teil des politischen Prozesses in Syrien sein wolle, müsse die "Verbindungen zu Terroristen abbrechen". Seitdem sei fast ein Jahr vergangen, und Moskau warte darauf, dass diese Äußerung Realität werde.

Vorwürfe gegen US-geführte Koalition

Russland beschuldigt die US-geführte Militärkoalition der zu großen Nachsicht gegenüber bewaffneten islamistischen und jihadistischen Kämpfern in Syrien. Der Westen bezichtigt dagegen Moskau, durch wahllose Luftangriffe auf den Ostteil Aleppos Kriegsverbrechen zu begehen. (red, APA, 2.11.2016)

Share if you care.