Zika-Virus macht Männer womöglich unfruchtbar

2. November 2016, 06:00
8 Postings

St. Louis – Eine Infektion mit dem Zika-Virus gilt vor allem für schwangere Frauen und ihre Babys als gefährlich. Zuletzt mehrten sich Indizien, dass auch Nerven- und Hirnerkrankungen auf das tückische Virus zurückgehen könnten. Forscher um Jennifer Govero (University of Washington) berichten im Fachjournal "Nature" über ein weiteres Risiko: Versuche mit Mäusen zeigten, dass sie infolge einer Infektion an Schrumpfung der Hoden, sinkenden Testosteronspiegeln und einer zehnfach geringeren Zahl mobiler Spermien litten. Noch sei unklar, ob das auch für Männer gilt. (red, 2. 11. 2016)

Share if you care.