Liedgut in Zeiten wie diesen

Kolumne2. November 2016, 09:06
200 Postings

Interkulturelle Missverständnisse verursachen bei Musiklehrerinnen den Blues

Wie jetzt zum Beispiel in Oberösterreich öfter zu lesen, sind Österreichs Lehrerinnen aufgerufen, verdächtige Jungjihadisten direkt im Bildungsministerium zu melden. Das stimmt zwar nicht, wie ich aus dem Ministerium erfuhr, hätte ich mir aber in der Praxis ungefähr so vorgestellt:

- Lukas, jetzt flüsterst du schon wieder so komisch mit dem Ali! Habt ihr vielleicht vor, euch dem "Islamischen Staat" anzuschließen? Ihr wisst, dass ich das der Frau Ministerin melden muss!

- Aber, Frau Lehr...

- Nix aber. Und dass du, René, letztens beim Ausflug einen türkischen Kaffee bestellt hast und zwar ausgerechnet bei dem Kellner mit dem Vollbart, macht auch keinen schlanken Fuß. Also reißts euch zusammen ...!

Interkulturelle Missverständnisse gibt es in unseren Klassen eh schon genug. Jetzt im November kriegen an Schulen wie meiner zum Beispiel die Musiklehrerinnen den Blues. Da sitzen sie, die Gitarre auf dem Knie, im pädagogisch wertvollen Sesselkreis, um Weihnachtslieder einzustudieren, und stellen fest, dass kein Kind "O Tannenbaum" singen kann, von alpinem Liedgut wie "Es wird scho glei dumpa" ganz zu schweigen. Meistens zeigt dann eines dieser Mädchen auf, denen von einem Tag auf den anderen Zungen-Piercings wachsen, und kennt "Last Christmas".

Dafür kannst du als ME-Lehrerin jetzt zwar einen Mitarbeitseinser vergeben, aber deine Laune hebt es trotzdem nicht. A) hast du umständehalber schon die letzten zehn Jahre kein anderes Weihnachtslied mehr einstudiert als "Last Christmas", und einer der deiner Neujahrsvorsätze ist es gewesen, "Last Christmas" in diesem Leben nie wieder einzustudieren. Und b) kannst du davon ausgehen, dass, wenn du bei 30 Prozent Muslimen in der Klasse über das liebe Jesulein singst (und sei es auch nur zwischen den Zeilen), am nächsten Tag drei tschetschenische Väter in der Direktion stehen (und sich wundern, dass der Direktor eine Frau ist, bevor sie ihr Kind vom Musikunterricht abmelden wollen).

Ehrlich, waren das noch Zeiten, als wir in der Klasse alle katholisch waren und die beiden Rothaarigen evangelisch ...! Aber um es mit einem singenden Nobelpreisträger zu sagen: The Times They Are A Changin'. (Niki Glattauer, 2.11.2016)

  • Da sitzen sie, die Gitarre auf dem Knie, im pädagogisch wertvollen Sesselkreis, um Weihnachtslieder einzustudieren, und stellen fest, dass kein Kind "O Tannenbaum" singen kann.
    foto: dpa-zentralbild/patrick pleul

    Da sitzen sie, die Gitarre auf dem Knie, im pädagogisch wertvollen Sesselkreis, um Weihnachtslieder einzustudieren, und stellen fest, dass kein Kind "O Tannenbaum" singen kann.

Share if you care.