Ein Schimmelpilz gedeiht auf der Internationalen Raumstation

31. Oktober 2016, 19:21
21 Postings

Er ist auf der Erde fast überall zu finden, nun wurde Aspergillus fumigatus auch im All entdeckt. Auf Raumstationen könnte der Pilz zum Gesundheitsrisiko werden

Madison – Aspergillus fumigatus zählt zu den verbreitetsten Spezies der Erde: Der Schimmelpilz aus der Gattung der Gießkannenschimmel findet sich von der Antarktis bis zur Sahara praktisch überall. Doch der zähe Pilz hat es offenbar schon längst weiter geschafft. Wie Forscher im Fachblatt "mSphere" berichten, lebt A. fumigatus auch auf der Internationalen Raumstation (ISS), und damit nicht genug: Er gedeiht unter den Bedingungen der Raumstation offenbar genauso prächtig wie auf der Erde.

Die Wissenschafter um Benjamin Knox von der University of Wisconsin-Madison untersuchten für ihre Studie Proben von der ISS auf Mikroorganismen. Insgesamt fanden sie dabei 200 Bakterien und Pilze, darunter auch den bekannten Schimmelpilz, der für seine Pathogenität ebenso wie für seine grünlichen Sporen bekannt ist. Wie und wann er auf die ISS gelangte, ist bislang nicht geklärt.

Pathogener Pilz

Im nächsten Schritt stellten die Forscher Vergleiche mit den Weltraumablegern und ihren irdischen Artgenossen an. Es zeigte sich, dass A. fumigatus unter den Bedingungen auf der ISS offenbar genauso gut gedeiht wie auf der Erde. Signifikante genetische Abweichungen fanden sich nicht.

Ein kleiner Unterschied fand sich allerdings hinsichtlich der Pathogenität. In Versuchen mit Zebrafischen zeigte sich, dass die Varianten von der ISS etwas häufiger zu fatalen Infektionen führten als die irdischen Varianten. Doch das sei nicht sehr aussagekräftig, so Knox: "Wir konnten einen Unterschied bei der Virulenz feststellen, der dürfte aber innerhalb der Variationsbreite terrestrischer Proben liegen."

Die Forschung zu Mikroorganismen auf der ISS im Allgemeinen und Aspergillus fumigatus im Speziellen ist aber in jedem Fall wichtig, auch für zukünftige astronautische Projekte. Der Schimmelpilz kann auch bei Menschen Allergien oder Infektionen auslösen. Raumfahrer, deren Immunsystem im All ohnehin geschwächt ist, könnten stärker gefährdet sein. Aber noch aus einem weiteren Grund ist der Schimmelpilz ein unerwünschter Mitbewohner im All: Er steht im Verdacht, bestimmte Kunststoffe zu schädigen – und auch das ist auf einer Weltraummission eher ungünstig. (red, 31.10.2016)

  • Erfolgreicher Organismus, unerwünschter Mitbewohner: Der Schimmelpilz Aspergillus fumigatus.
    foto: william mangin

    Erfolgreicher Organismus, unerwünschter Mitbewohner: Der Schimmelpilz Aspergillus fumigatus.

Share if you care.