Lambrusco is back! Edelsprudel in Rosarot

Kolumne3. November 2016, 13:26
40 Postings

Leo Quarda über den Cantina della Volta, Lambrusco di Modena Spumante Rosé DOP

Es gibt Lambrusco! Aber nicht den billigen Fusel von der Tankstelle, nach dem man drei Aspirin und zwei Tage Urlaub braucht. Es gibt richtig guten, so wie den von der Cantina della Volta aus Modena. Christian Bellei produziert dort höchst seriöse Spumante im Champagnerverfahren. Vorgestellt wird heute hier und jetzt sein Rosé Spumante Jahrgang 2011, der im Februar 2016 degorgiert wurde. Wer heute also noch immer schmerzhafte Assoziationen mit schlechtem Spumante aus seinen "wilden Zeiten" verspürt, dem sei gesagt, dass Lambrusco gerade eine Renaissance erlebt, und er sollte diesen hier probieren. Dann weiß man, wie das geht mit dem Spumante und wie Lambrusco wirklich schmecken kann.

Kaum steht der Sprudel auf der Zunge, ist der Unterschied zu Billigsprudel schmeck- und spürbar. Feine Perlage, cremiges Mousseux und die Dichte eines langen Hefelagers füllen einerseits den Mund, während auf der anderen Seite eine klare, straffe Säure für Totalbespaßung sorgt. Knochentrocken ist der Schäumer, rassig und vor allem äußerst lebhaft. Ribisel schmeckt man, und auch ein Schuss Limette zeigt sich in dem Früchtekorb. Der Gaumen selbst wird eingepinselt von einer feinen Wolke Kalk, die sich im Abgang mit Johannisbeeren vereint. Blind verkostet würde man eher auf Champagner denn auf Lambrusco tippen, wenn ihn am Ende nicht doch seine knallharte Säureader verraten würde. Auf jeden Fall ist dieser Sprudel einer, der für mächtig Stimmung sorgt und wie gemacht ist für die nächste große Party. (Leo Quarda, 3.11.2016)

Bezugsquelle: K&U Weinhalle

weinhalle.de

  • Wein: Lambrusco di Modena Spumante Rosé DOP
Rebsorte: Lambrusco
Alkohol: 12,5 vol.%
RZ: 10,0 g/l
Preis: 24,00 Euro
    foto: cantina della volta

    Wein: Lambrusco di Modena Spumante Rosé DOP

    Rebsorte: Lambrusco

    Alkohol: 12,5 vol.%

    RZ: 10,0 g/l

    Preis: 24,00 Euro

Share if you care.