AUA-Winterflugplan: Neue Strecken dazu, andere weg

31. Oktober 2016, 15:51
52 Postings

Tokio, Rom vom Flugplan gestrichen, Hongkong, Schanghai, Havanna im Langstreckenflugnetz

Wien/Schwechat/Frankfurt – Die AUA (Austrian Airlines) hat am Montag ihren Winterflugplan 2016/17 veröffentlicht. Vor allem im Langstreckennetz gab es wieder einige Änderungen. Der Tokio-Kurs wurde aus Rentabilitätsgründen schon im September gestrichen. In Asien fliegt die AUA nun neu Hongkong und Shanghai (wieder) an. Neu am Flugplan ist seit letzter Woche Havanna (Kuba), nach Isfahan (Iran) gibt es seit September AUA-Flüge.

Schon seit April 2016 wird Delhi nicht mehr angeflogen. Die indische Stadt war im vorigen Winterflugplan noch im AUA-Netz. Für den kommenden Sommerflugplan (2017) hat die AUA kürzlich die Aufnahme der Strecke Wien-Los Angeles angekündigt.

84 Flugziele im Programm

Ab dem Winterflugplan 2017/18 will die österreichische Lufthansa-Tochter die Seychellen anfliegen. Im aktuellen AUA-Winterhalbjahr (2016/17, Ende Oktober bis März) werden 107 (Vorjahr: 102) Flugziele in 56 (59) Ländern angeflogen.

Einige Strecken werden stärker bedient, u. a. gibt es im Nachbarschaftsverkehr mehr Flüge nach Hamburg und Düsseldorf. Weil für die AUA nicht mehr wirtschaftlich, wird mit 9. November der Linienflug zwischen Wien-Schwechat und Rom eingestellt, diesen Kurs übernimmt Eurowings. In Europa hat die Airline heuer im Winterhalbjahr in Summe 84 Flugziele auf dem Programm, 35 führen nach Osteuropa. (APA, 31.10.2016)

  • Embraer-Jets ersetzen nach und nach die Fokker-Flotte bei Austrian Airlines.
    foto: apa/austrian airlines

    Embraer-Jets ersetzen nach und nach die Fokker-Flotte bei Austrian Airlines.

Share if you care.