TV- und Radiotipps für Dienstag, 1. November

Video1. November 2016, 06:00
posten

Es duellieren sich US-Präsidentschaftskandidaten und Magier, Gerhard Polt amüsiert mit "Und Äktschn!", dazu Ilse Aichinger und Musik mit Otto Lechner und Anne Bennent auf Ö1

20.00 DOKUMENTATION
Feierabend: Nach dem Amok – In jeder Welle, in jedem Windstoß Gisela Mayer verlor beim Amoklauf von Winnenden 2009 ihre Tochter, Lehrerin an der Schule. Nur wenige Tage vor ihrem 25. Geburtstag wurde Nina Mayer von dem 17-jährigen Amokläufer erschossen. Aus der Trauer hat Gisela Mayer die Kraft gefunden, als Sprecherin des Aktionsbündnisses Amoklauf Winnenden für eine Verschärfung des Waffenrechts und die Eindämmung von Gewaltdarstellungen einzutreten. Über Verlust und die nötigen Schlüsse schrieb sie ein Buch.
Bis 20.15, ORF 2

20.15 THEMENABEND
Amerika hat die Wahl Dokumentationen und Gespräche zur US-Wahl am 8. November. Zum Auftakt eine Analyse des aktuellen Matches Clinton gegen Trump, um 22.15 Uhr folgt in Duell ums Weiße Haus ein Blick hinter die Kulissen amerikanischer Präsidentschaftswahlkämpfe. Kill Zone USA porträtiert um 0.00 Uhr die waffenverrückte Nation. Der Staub Amerikas erzählt um 1.25 Uhr die Geschichte Amerikas. Zukunftsszenarien spielt Square Idee ab 3.05 Uhr durch.
Bis 5.05 Uhr, Arte

20.15 TOLERANZ
Wer hat Angst vorm weißen Mann? (D 2013, Wolfgang Murnberger) Der erzkonservative Fleischhauer Franz (Andreas Giebel) versteht die Welt nicht mehr, als seine Tochter (Brigitte Hobmeier) Asylwerber Alpha (Tony Mpoudja) anstellt. Als Franz stirbt, bleibt sein grantiger Geist auf der Erde – und erscheint dem Asylwerber.
Bis 21.45, BR

20.15 RIVALEN
Prestige – Meister der Magie (The Prestige, USA 2006, Christopher Nolan) Im London des beginnenden 20. Jahrhunderts führen zwei Magier (Hugh Jackman, Christian Bale) einen erbitterten, geradezu existenziellen Konkurrenzkampf.
Bis 22.45, Disney

20.15 FLINKE FINGER
Oliver Twist (GB/CZ/I/F 2005, Roman Polanski) Polanskis dunkle Neuauflage verlangt selbst großen Kindern einiges an Nervenstärke ab. Für die lieben Kleinen ist das wilde Fangerlspiel definitiv nicht geeignet.
Bis 22.45, Servus TV

unifrance


20.15 STADTMAUS
Ein Mord mit Aussicht – Der Film (D 2015, Jan Schomburg) Die Hammelforster Polizei ist irritiert: Kriminaloberkommissarin Sophie (Caroline Peters) wird mit der Tatwaffe in der Hand neben ihrem – mittlerweile – toten Erzfeind gefunden. Schlecht für die Kommissarin, die jetzt wohl nicht befördert wird – gut für die Zuschauer. Film nach einer der unterhaltsamsten Serien deutschen Ursprungs.
Bis 21.40, WDR

22.00 AMATEURE
Und Äktschn! (Ö/D 2014, Frederick Baker) Wie der fanatische Hobbyfilmer Hans A. Pospiech einen Film über Hitlers Privatleben drehen will. Gerhard Polts erster Film seit zehn Jahren – muss man gesehen haben! Robert Meyer, Gisela Schneeberger, Maximilian Brückner.
Bis 23.35, BR

vipmagazin


23.05 DOKUMENTATION
Die US-Wahl – Der steinige Weg ins Weiße Haus Leicht war es nie, US-Präsident zu werden. Die Doku erzählt Geschichten ehemaliger Kandidaten von Woodrow Wilson, John F. Kennedy, Ronald Reagan bis George W. Bush.
Bis 0.10, n-tv

23.35 RÜCKSCHAU
Antonias Welt (B/GB/NL 1995, Marleen Gorris) Kurz nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs kehrt Antonia mit ihrer Tochter Danielle in ihr Heimatdorf zurück, um nach dem Tod der Mutter den Hof zu übernehmen. Ein halbes Jahrhundert später spürt sie ihr Ende nahen und lässt noch einmal die Stationen ihres bewegten Lebens Revue passieren. Eine kraftvolle Familiensaga mit skurrilen Einlagen. Beeindruckend souverän bewegt sich vor allem Willeke van Ammelrooy in der Titelrolle.
Bis 1.15, ORF 3

Radio-Tipps

9.05 ÜBERLEGUNGEN
Gedanken: Was tun, wenn die Welt am Wackeln ist? Fragen über Angst vor Terroranschlägen und die Vergänglichkeit stellen die Schweizer Sängerin, moderne Jodlerin und Komponistin Christina Zurbrügg sowie der Professor für Schnitt an der Filmakademie Wien Michael Hudecek.
Bis 10.00, Ö1

11.50 GESPRÄCH
Intermezzo: Bernardo Bader Anna Soucek spricht in der Pause der Matinée mit dem Architekten, der etwa den islamischen Friedhof im Vorarlberger Altach entworfen hatte. 2012 wurde die Anlage eröffnet, sie erhielt seither zahlreiche Preise und große mediale Aufmerksamkeit.
Bis 12.10, Ö1

13.00 GESPRÄCH
Doppelzimmer: Nikolaus Habjan Elisabeth Scharang besucht den Regisseur, Schauspieler, Kunstpfeifer und Puppenspieler in seiner Werkstatt in Wien.
Bis 15.00, Ö1

16.00 HÖRSPIEL
Die größere Hoffnung von Ilse Aichinger. Ilse Aichingers autobiografisch geprägter Roman zählt zu den wichtigsten Werken der deutschsprachigen Nachkriegsliteratur. Die Schauspielerin Anne Bennent hat für Ö1 eine Hörspielfassung erarbeitet, die eine sehr persönliche Sichtweise des Romans vermittelt. Die Musik stammt von Otto Lechner.
Bis 17.00, Ö1

17.00 MAGAZIN
Viennale hören: Vom Strand in Brasilien in das sich wandelnde Algerien Der Regisseur Kleber Mendonça Filhos spricht über seinen Film Aquarius. Anschließend geht die Reise akustisch weiter nach Afrika: Als Frau des Botschafters von Madagaskar genoss die Regisseurin Franssou Prenant in Algier ein privilegiertes Leben. Jahre später verwebt sie in Bienvenue à Madagascar ein polyfones Erinnerungsgeflecht.
Bis 17.30, Radio Orange 94.0 im Raum Wien und auf o94.at

(Doris Priesching, 1.11.2016)

Share if you care.