30-Jähriger nach zehn Einbrüchen im Bezirk Gänserndorf in Haft

31. Oktober 2016, 14:15
11 Postings

Verdächtiger wurde auf der Flucht gefasst, er zeigte sich geständig

Parbasdorf – Die Polizei hat am Samstag einen Einbrecher in Parbasdorf (Bezirk Gänserndorf) auf der Flucht gefasst. Der 30-Jährige wurde in Korneuburg inhaftiert. Der Mann soll seit 15. September insgesamt zehn Einbruchsdiebstähle verübt haben. Der Beschuldigte zeigte sich zu allen Tathandlungen geständig, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Montag.

Beim Einbruch in Parbasdorf war die im Wohnhaus installierte Alarmanlage losgegangen. Als die Beamten eintrafen, wollte der Täter über den Garten in ein Feld flüchten. Er wurde jedoch unmittelbar neben dem Grundstück erwischt und kurz vor 21.00 Uhr festgenommen. Die Beute – ein Stoffsäckchen mit Schmuck – hatte der 30-Jährige auf seinem Fluchtweg zurückgelassen.

Aufgrund von DNA-Treffern wurden dem Slowaken weitere Taten im Bezirk Gänserndorf zugeordnet. Insgesamt soll der 30-Jährige nach Polizeiangaben zehn Einbruchsdiebstähle in den Gemeinden Engelhartstetten, Haringsee und Parbasdorf verübt haben – vier in Wohnhäuser, fünf in Fahrzeuge und einen in eine Kläranlage. Dabei soll er Bargeld und Schmuck im Wert von rund 3.000 Euro erbeutet und einen Sachschaden von mindestens 4.000 Euro verursacht haben. (APA, 31.10.2016)

Share if you care.