Facebook: Mit Snapchat-Ideen soll Feed neu belebt werden

31. Oktober 2016, 12:32
2 Postings

Soziales Netzwerk nimmt erneut Anleihen bei der Konkurrenz – Neue Kamera mit Filtern und ablaufenden Nachrichten

Seit Jahren ist Facebook das uneingeschränkt dominierende soziale Netzwerk, kein anderes Service kann auch nur mit annähernd so vielen regelmäßigen Besuchern aufwarten. Und doch zeigt sich, dass die Zahl der privaten Postings in den letzten Jahren deutlich nachgelassen hat. In Berufung auf interne Quellen beim Softwarehersteller sprach etwa The Information unlängst von einer Reduktion um 21 Prozent zwischen Mitte 2014 und 2015. Im Folgejahr soll das Minus dann noch einmal 15 Prozent betragen haben. Statt auf Facebook posten viele nun offenbar lieber im privateren Kreis diverser Messenger.

Snapchat als Vorbild

Um dieser Herausforderung zu begegnen, hat Facebook ein eigenes Team zusammengestellt, und deren Idee für die Wiederbelebung des Feeds scheint es vor allem zu sein, sich von der Konkurrenz "inspirieren" zu lassen. Derzeit testet das Unternehmen jedenfalls eine neue Kamera, die ganz augenscheinlich Anleihen bei Snapchat genommen hat, berichtet Techcrunch. So können Selfies und Videos mit Filtern, Effekten und Masken versehen werden, das Ergebnis kann dann direkt im Nachrichtenfeed gepostet werden.

josh constine

Grundlage der neuen Filter ist die Technologie von MSQRD, die Firma wurde im März von Facebook übernommen. Seitdem kam die Software bereits für Facebook Live rund um die Olympischen Spiele in Rio sowie einige Halloween-Masken zum Einsatz.

Auch ein weiteres Feature von Snapchat übernimmt man dabei: die Vergänglichkeit der Nachrichten. Wurde auf ein solches Foto 24 Stunden lang nicht reagiert, wird es automatisch wieder entfernt. Im Verlauf der letzten jahre hat Facebook immer wieder Snapchat-Funktionen nachgebaut, zuletzt etwa in Form der Instagram Stories, die ein mehr oder weniger direkter Nachbau der Snapchat Stories sind.

Hintergrund

Wäre es nach dem Willen von Facebook-Chef Mark Zuckerberg gegangen, wäre all diese Kopieren von Funktionen übrigens gar nicht nötig. Wollte Facebook doch bereits 2013 Snapchat übernehmen und bot dafür angeblich drei MIlliarden Dollar. Snapchat lehnte aber dankend ab, und konzentrierte sich lieber auf die unabhängige Weiterentwicklung. Und dies durchaus mit Erfolg: Bei Snapchat gehen die Nutzungszahlen weiter steil nach oben, zudem hofft man im kommenden Jahr erstmals mehr als eine Milliarde US-Dollar Umsatz zu erzeugen.

Derzeit ist der Test der neuen Kamera-App auf Irland beschränkt, wie Facebook betont. Im Verlaufe der nächsten Wochen wolle man noch weitere Variationen testen, bevor das Feature weltweit veröffentlicht werden soll. (red, 31.10.2016)

  • Die neue Kamera-App nimmt deutlich Anleihen bei Snapchat.

    Die neue Kamera-App nimmt deutlich Anleihen bei Snapchat.

Share if you care.