Autolenker bei Frontalzusammenstoß in Oberösterreich getötet

31. Oktober 2016, 10:05
3 Postings

Drei weitere Personen verletzt, eine davon lebensgefährlich

Bad Leonfelden – Ein 57-jähriger ist bei einem Frontalzusammenstoß seines Pkw Sonntagnachmittag in Bad Leonfelden im Bezirk Urfahr-Umgebung getötet worden. Drei weitere Personen wurden verletzt, eine davon lebensgefährlich. Das gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Montag bekannt.

Der 57-Jährige aus Zwettl an der Rodl im Bezirk Urfahr-Umgebung geriet aus ungeklärter Ursache auf einem geraden Abschnitt der Rohrbacher Straße (B127) auf die linke Fahrbahnseite. Dort stieß er frontal gegen den entgegenkommenden Wagen eines 39-Jährigen aus Gallneukirchen im selben Bezirk. Das Auto des 57-Jährigen wurde durch die Luft geschleudert und landete auf dem Dach in einer angrenzenden Wiese. Der Lenker erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Der Pkw des 39-Jährigen wurde gegen ein Geländer geschleudert. Der Fahrer erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Seine 47-jährige Beifahrerin und eine 70-Jährige, die im anderen Wagen mitgefahren war, wurden ebenfalls verletzt. Alle drei wurden in Linzer Spitäler eingeliefert. Für die Bergungs- und Aufräumungsarbeiten war die Unfallstelle rund zwei Stunden lang gesperrt. (APA, 31.10.2016)

Share if you care.