Hamilton gewinnt, Vettel wegen Strafe nur Fünfter

31. Oktober 2016, 05:56
378 Postings

Ricciardo erbt Rang drei hinter Rosberg, der in der WM noch 19 Punkte voran liegt

Mexiko-Stadt – Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Mexiko gewonnen und seine Chance im Titelduell mit WM-Spitzenreiter Nico Rosberg gewahrt. Hamilton feierte im 19. Saisonlauf in Mexiko-Stadt seinen achten Sieg vor Rosberg, der vor den letzten beiden Rennen noch 19 Punkte Vorsprung hat. In zwei Wochen in Brasilien reicht ihm ein Sieg zum Titelgewinn.

Sebastian Vettel verlor drei Stunden nach Rennende seinen dritten Platz aufgrund einer Zehn-Sekunden-Strafe und wurde auf Position fünf zurückversetzt. Die Rennleitung sah es als erwiesen an, dass der Ferrari-Pilot kurz vor Ende des Rennens im Positionskampf mit Daniel Ricciardo (Red Bull) während des Bremsvorgangs die Richtung gewechselt hatte. Das ist seit dem vorangegangenen Rennen in Austin verboten.

Damit endete eine turbulente Phase nach dem Rennende, denn es war schon die zweite Verschiebung im Klassement nach dem Zieleinlauf: Vettel war ebenfalls nur durch eine Fünf-Sekunden-Strafe für Max Verstappen (Red Bull) auf Rang drei vorgerückt, da der Niederländer sich unfair gegen Vettel zur Wehr gesetzt hatte. Letztlich erbte Ricciardo Rang drei, Verstappen wurde als Vierter gewertet.

Für Hamilton war es der 51. Sieg seiner Karriere, damit liegt er in der ewigen Bestenliste nun gemeinsam mit Alain Prost auf Platz zwei. Unangefochtener Spitzenreiter ist Rekordchampion Michael Schumacher, der von seinen 307 Grands Prix 91 gewann. (sid, 31.10.2016)

Ergebnis: GP von Mexiko

  • Viva México!
    foto: apa/pardo

    Viva México!

Share if you care.