Ex-Minister Scharping und Unternehmer Piller kauften THI-Konkursmasse

30. Oktober 2016, 13:37
11 Postings

"profil": Deutschlands Ex-Verteidigungsminister nun an Teak Holz-Plantagen in Costa Rica beteiligt

Wien/Linz – Bei der insolventen Linzer Teak Holz International AG (THI) ist die Konkursmasse nun im Besitz des früheren deutschen Verteidigungsministers Rudolf Scharping und des deutschen Unternehmers Ralph Piller, berichtet das Nachrichtenmagazin "profil". "Ich bin an dem Projekt zu 80 Prozent beteiligt, Herr Scharping zu 20 Prozent", bestätigte Piller. Es geht um rund 2.000 Hektar Grund mit Teak-Bäumen.

Im März 2016 war die Konkursmasse der ehemals börsennotierten THI – sieben Gesellschaften in Costa Rica mit angeschlossenen Plantagen einschließlich der darauf lastenden Verbindlichkeiten in der Höhe von rund 14 Millionen Euro – versteigert worden. Die chinesische C-East Holding Group Ltd. bekam den Zuschlag für 2,2 Millionen Euro. Scharping und Piller leisteten eine Zwischenfinanzierung, da die Chinesen aber das Geld nicht wie eigentlich vereinbart überwiesen, seien die Liegenschaften in Zentralamerika mit 1. Juli in das Eigentum der Deutschen übergegangen, so das Magazin.

Am 20. Oktober wurde im Handelsregister des Amtsgerichts München die International Forest Property GmbH eingetragen. Über diese neue Gesellschaft mit Geschäftsführer Ralph Piller sollen die Forstaktivitäten in Costa Rica fortan gesteuert werden. Der neue Haupteigentümer Piller zeigt sich zufrieden: "Das alles war so vielleicht nicht geplant", resümiert er, "Ich sehe aber schon jetzt, dass der Wert der Plantagen sehr viel höher ist als bisher angenommen."

Die Verbindung zu Scharping war laut "profil" offenbar über Scharpings Ex-Frau Kristina Pilati zustandegekommen. Diese war in früherer Ehe mit dem in Österreich lebenden Deutschen Gotthard Pilati, Spross der Adelsdynastie Pilati von Thassul zu Daxberg, liiert. Gotthard Pilati war jahrelang einer der wichtigsten THI-Geldgeber und saß einst auch im Aufsichtsrat der börsennotierten Gesellschaft, berichtet "profil". (APA, 30.10.2016)

Share if you care.