Trudeau wegen Flugzeugpanne verspätet nach Belgien gestartet

30. Oktober 2016, 08:48
9 Postings

Medien: Maschine des kanadischen Premiers musste wegen technischer Probleme umkehren

Ottawa – Der kanadische Premierminister Justin Trudeau ist nach Medienberichten wegen einer Panne seines Flugzeugs verspätet zur Unterzeichnung des Handelsabkommens CETA nach Belgien gestartet. Wie die Zeitung "Toronto Star" berichtete, wurden rund 30 Minuten nach dem Start am Samstagabend "technische Probleme" an den Landeklappen bemerkt. Das Flugzeug sei deshalb nach Ottawa zurückgekehrt.

Kurze Zeit später konnte Trudeaus Maschine demnach aber erneut starten – seine Teilnahme am EU-Kanada-Gipfel war also nicht Gefahr. Mit dreitägiger Verspätung wollen die EU und Kanada am Sonntag das umstrittene CETA-Abkommen unterzeichnen. Der Brüsseler Gipfel mit Trudeau soll um 10.30 Uhr beginnen, die Unterzeichnung ist für 12.00 Uhr geplant.

Ursprünglich sollte der Gipfel bereits am Donnerstag stattfinden, doch scheiterte er zunächst am Widerstand der belgischen Region Wallonie. In Nachverhandlungen wurde dann aber ein Kompromiss erzielt, der am Freitag von den Parlamenten der Wallonie und der Hauptstadtregion Brüssel sowie der Vertretung der französischsprachigen Gemeinschaft abgesegnet wurde.

Die EU gab noch am selben Abend Grünes Licht, Belgien unterzeichnete als letztes EU-Mitglied am Samstag das Abkommen. Im Handel zwischen der EU und Kanada soll CETA 99 Prozent der derzeitigen Zölle abschaffen. (APA, AFP, 30.10.2016)

Share if you care.