Tausende von Südkoreanern fordern Rücktritt von Präsidentin

29. Oktober 2016, 18:45
5 Postings

Wegen Affäre um korruptionsverdächtige Freundin von Park

Seoul – Tausende von Südkoreanern haben bei Anti-Regierungsprotesten in Seoul den Rücktritt von Präsidentin Park Geun-hye gefordert. Hintergrund sind Vorwürfe gegen Park (64), sie habe die Einmischung einer langjährigen Freundin ohne öffentlichen Posten in die Regierungsgeschäfte zugelassen.

Nach Angaben der Veranstalter nahmen an der Demonstration am Samstagabend etwa 20.000 Menschen teil. Die Polizei gab die Zahl mit rund 9000 an.

Die Teilnehmer hielten Schilder mit der Aufschrift: "Park Geun-hye, tritt zurück!" und skandierten Rücktrittsparolen. Sie zogen durch die Innenstadt in Richtung Präsidialpalast, doch wurde der Weg dorthin von Bereitschaftspolizisten blockiert.

Der Druck auf die konservative Staatschefin hat sich wegen der Affäre um ihre Freundin Choi Soon-sil, der Korruption vorgeworfen wird, zusehends erhöht. Die Zustimmung für Park in der Bevölkerung ist laut jüngsten Umfragen auf unter 20 Prozent gefallen.

Choi ist die Tochter eines früheren Förderers Parks. Choi wird unter anderem vorgeworfen, ihre Beziehung zur Präsidentin genutzt zu haben, um Spenden für zwei private Stiftungen aufzutreiben. Park hatte am Dienstag eingeräumt, während des Präsidentschaftswahlkampfs und noch nach ihrem Amtsantritt 2013 die Hilfe Chois in Anspruch genommen zu haben. Ihre reguläre Amtszeit endet im Februar 2018. (APA, 29.10.2016)

Share if you care.