Gladbach kommt weiter nicht in Fahrt

28. Oktober 2016, 23:07
3 Postings

Borussia muss sich in schwacher Partie mit 0:0 gegen Frankfurt begnügen

Mönchengladbach – Wieder kein Sieg, wieder kein Tor: Borussia Mönchengladbach droht in der Fußball-Bundesliga allmählich den Anschluss an die internationalen Plätze zu verlieren. Die Mannschaft von Trainer André Schubert kam am Freitag zum Auftakt des neunten Spieltags gegen Eintracht Frankfurt in einer schwachen Begegnung nicht über ein 0:0 hinaus.

Der fünfmalige deutsche Meister ist in der Liga damit seit vier Spielen sieg- und torlos und steht damit weiter im Tabellenmittelfeld. Drei Punkte vor der Borussia liegen die Frankfurter, die dem Erfolg vor 54.014 Zuschauern im ausverkauften Borussia-Park näher waren.

"Wir können nicht permament ein Feuerwerk abliefern. Heute müssen wir mit dem Punkt leben und hoffen, dass bis Mittwoch einige verletzte Spieler zurückkommen", sagte Schubert nach dem Schlusspfiff bei Sky und auch Frankfurts Sportdirektor Fredi Bobic war unter dem Strich zufrieden: "Ein Punkt in Gladbach, das ist schon in Ordnung."

Die Hoffnung auf ein Comeback von Raffael nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel erfüllte sich für die Borussia nicht, die Gäste mussten derweil erneut auf ihren Torjäger Alexander Meier (Verhärtung in der Gesäßmuskulatur) verzichten.

Den Schwung durch den Achtelfinal-Einzug im DFB-Pokal unter der Woche nutzte im ersten Durchgang kein Team. Die Frankfurter setzten mit ihrer Fünferkette auf eine stabile Defensive, das Spiel der Gladbacher war zunächst zu unpräzise und langsam, um die Abwehr der Hessen in Verlegenheit zu bringen. Die Ideen von Taktgeber Raffael wurden schmerzlich vermisst.

Share if you care.