Ein Spiel um sechs Punkte, quasi

28. Oktober 2016, 17:50
59 Postings

Spitzenreiter Sturm Graz ist heute Gast der Austria. Die Veilchen genießen Derby-Rückenwind

Wien – Die Rückschläge ließen lange auf sich warten. Und sie ließen dann einige Fragen offen. Antworten könnte Sturm Graz im Spitzenspiel der 13. Bundesligarunde am Sonntag im Happel-Stadion bei der Austria geben – derzeit die Nummer eins in Wien. War das 2:2 gegen Schlusslicht Mattersburg im grottigen Ligaheimspiel noch als Pech zu verbuchen – Ausgleich der Burgenländer in der Nachspielzeit -, gab das Elfmeter-Aus im Achtelfinale des ÖFB-Cups in St. Pölten doch zu denken. Es war die erste Pleite nach elf Pflichtspielen ohne Niederlage en suite.

Coach Franco Foda sieht den Druck dennoch eher aufseiten der Mannschaft seines geschätzten Landsmannes Thorsten Fink: "Für die Austria ist es ein extrem wichtiges Spiel. Wenn sie nicht gewinnt, bleibt der Abstand groß." Seine Mannschaft gehe dagegen keinesfalls der Führung verlustig, sechs Punkte Abstand auf den Zweiten machen sicher. Für Foda ist die Partie gegen die Derbysieger daher kein Schlüsselspiel.

Nicht sorglos

Er tut auch gut daran, nicht umfängliche Wiedergutmachung zu versprechen. Den bereits im Cup geschonten Kapitän Christian Schulz plagen Meniskusprobleme. Auch Charalampos Lykogiannis, Philipp Huspek und der elffache Saisontorschütze Deni Alar sind nicht völlig fit. Zuversichtlich stimmt, dass Sturm seit dem 0:1 in Ried in der zweiten Runde auswärts bei vier Siegen in Serie und 9:1-Toren hält.

"Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht", sagt Austrias Coach Fink nach den verwichenen Erfolgserlebnissen. "Wir wollen gegen den Tabellenführer, die aktuell stärkste Mannschaft defensiv und offensiv, zeigen, dass wir Respekt haben, aber keine Angst." Sorglos ist Fink aber natürlich nicht. Raphael Holzhauser und Petar Filipovic sind vor dem "Sechs-Punkte-Spiel" gegen die Grazer angeschlagen – und am Donnerstag kommt die Roma ins Happel-Stadion. Fink: "Eine spannende Woche." (APA, red, 28.10.2016)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen:

FK Austria Wien – SK Sturm Graz (Wien, Ernst-Happel-Stadion, Sonntag, 16.30 Uhr/live Sky und ORF eins, SR Ouschan). Bisheriges Saisonergebnis: 1:3 (a) 2015/16: 0:2 (a), 2:1 (h), 1:1 (a), 3:0 (h).

Austria: Hadzikic – Larsen, Rotpuller, Filipovic, Martschinko – Serbest, Holzhauser – Venuto, Grünwald, Pires – Kayode

Ersatz: Pentz – Stronati, Salamon, Tajouri, Prokop, Friesenbichler, Kvasina

Es fehlen: Almer (Kreuz- und Seitenbandriss), De Paula (Wadenbeinprellung), Windbichler (Muskelbündelriss)

Sturm: Gratzei – Koch, Spendlhofer, Schulz, Lykogiannis – Jeggo, Matic – Huspek, Alar, Hierländer – Edomwonyi

Ersatz: Lück – Schoissengeyr, Potzmann, Lovric, Stankovic, Schmerböck, Zulechner

Es fehlen: Piesinger (Patellarsehne), Dobras (Oberschenkelzerrung), Maresic (Muskelfaserriss), Horvath (krank)

  • Tabellenführer und Derbysieger.
    foto: apa/expa/thomas haumer

    Tabellenführer und Derbysieger.

Share if you care.