Mattersburg und WAC vor einer harten Partie

28. Oktober 2016, 16:07
2 Postings

Burgenländer auswärts seit zehn Spielen ohne Sieg – "Wölfe" mit nur zwei Punkten aus jüngsten drei Heimpartien

Wolfsberg/Mattersburg – Die Fußballer des SV Mattersburg sind bereits seit acht Bundesliga-Partien ohne Sieg. Den einzigen in der Saison feierte das Schlusslicht im August gegen den Wolfsberger AC. Gegen die "Wölfe" geht es auch am Samstag (18.30 Uhr) in Kärnten. Der heimstarke WAC ist vor eigenem Publikum schon drei Partien ohne vollen Erfolg, hat aber zuletzt mit einem 1:0-Auswärtssieg in Ried Moral getankt.

SVM-Trainer Ivica Vastic will den positiven Schwung vom Last-Minute-Remis gegen Tabellenführer Sturm Graz in der Vorwoche in die 13. Runde mitnehmen. Die jüngste Bilanz gegen den WAC spricht allerdings nicht für sein Team. In den vergangenen drei Begegnungen in Wolfsberg ernteten die Grünen ebenso viele Niederlagen.

Auch traditionell ist das Lavanttal kein guter Boden für die Burgenländer: Den einzigen Auswärtssieg errang Mattersburg am 18. August 2012. "Wir wissen, dass es dort nicht leicht werden wird, denn die Spiele in Kärnten waren immer von vielen Emotionen und vor allem Zweikämpfen geprägt", sagte Vastic. Gerade bei den Zweikämpfen habe Mattersburg meist das Nachsehen gehabt, meinte er.

Optimistisch

Dass Mattersburg just gegen den WAC den ersten Saisonsieg holte, ein 3:1 am 13. August, hat für Vastic keine besondere Bedeutung. "Jedes Match ist anders, noch dazu spielen sie jetzt zuhause, wo sie von ihren Fans angetrieben werden." Der 47-Jährige geht dennoch optimistisch ins Trainerduell mit seinem ehemaligen ÖFB-Teamkollegen Heimo Pfeifenberger. "Die Mannschaft hat in Graz bewiesen, dass sie mit dem steigenden Druck umgehen kann."

Der WAC holte in der Vorwoche mit einem 1:0 gegen die SV Ried den ersten Auswärtssieg in der laufenden Saison. "Wir haben es geschafft, über 90 Minuten sehr kompakt zu stehen", meinte Trainer Pfeifenberger, der jedoch in der Offensive Mängel erkannte. In den vergangen drei Heimpartien gab es für die Kärntner zwei Unentschieden gegen Salzburg und St. Pölten sowie eine Niederlage gegen Altach. Es war erst die zweite in der Amtszeit von Pfeifenberger bzw. in 16 Spielen. (APA, 28.10.2016)

Technische Daten und mögliche Aufstellungen:

Wolfsberger AC – SV Mattersburg (Wolfsberg, Lavanttal-Arena, Samstag, 18.30 Uhr, SR Schüttengruber). Bisheriges Saisonergebnis: 1:3 (a). 2015/16: 0:1 (a), 2:1 (h), 1:1 (a), 2:0 (h)

WAC: Dobnik – Baldauf, Hüttenbrenner, Rnic, Klem – Zündel, Offenbacher, Tschernegg, G. Nutz – Prosenik, Sanogo

Ersatz: Kofler – Sollbauer, Drescher, Holzer, Jacobo, Rabitsch, Hellquist

Es fehlen: Trdina, Rosenberger (beide nach Kreuzbandriss), Palla (Patellarsehne), Standfest (erkrankt), Topcagic (Rückenprobleme)

Mattersburg: Böcskör – Höller, Mahrer, Rath, Maksimenko – Sprangler, Jano – Farkas, Grgic, Röcher – Bürger

Ersatz: Rosenstingl – Erhardt, Fran, Ertlthaler, Perlak, Ibser, Pink

Share if you care.