Bischof Elbs: "Gott ist nicht parteipolitisch"

29. Oktober 2016, 05:00
179 Postings

Bischof erwartet sich "Respekt" vor Religion "von jeder Wahlbewegung"

Feldkirch/Wien – Der Vorarlberger Bischof Benno Elbs wünscht sich, dass "Religion nicht für parteipolitische Interessen verwendet wird". Gott sei "hochpolitisch", "aber er ist nicht parteipolitisch", meinte Elbs gefragt nach seiner Meinung zum Plakat-Slogan "So wahr mir Gott helfe" des freiheitlichen Hofburg-Kandidaten Norbert Hofer.

Gott sei aus seiner Sicht "politisch" im Einsatz für die Armen und Benachteiligten, erklärte Elbs am Rande einer Caritas-Pressekonferenz in Feldkirch. Er kenne die Motivlage für die Plakate nicht, betonte Elbs. Der Bischof erwartet sich aber "von jeder Wahlbewegung", nicht nur bei dieser Bundespräsidenten-Wahl, "dass mit Respekt vor der Religion und mit Respekt vor religiösen Menschen umgegangen wird". Caritas-Präsident Michael Landau pflichtete dem Bischof bei. (APA, 29.10.2016)

Share if you care.