Boston: Passagiere befreiten sich aus verrauchter U-Bahn

27. Oktober 2016, 13:00
3 Postings

Fenster eingetreten und Türen aufgebrochen

Boston – U-Bahn-Fahrgäste haben Fenster eingetreten und Türen aufgebrochen, um sich in Boston aus einem mit Rauch gefüllten Zug zu befreien. Fünf Menschen wurden nach dem Vorfall in der Hauptstadt des Bundesstaats Massachusetts am Mittwoch (Ortszeit) wegen Rauchvergiftungen im Krankenhaus behandelt, wie der "Boston Globe" berichtete.

Eine Überhitzung des Motors während der Hauptverkehrszeit am Nachmittag soll laut einem Sprecher der Nahverkehrsaufsicht in Massachusetts Bay (MBTA) der Grund für das Unglück gewesen sein. Dass sich die Türen nicht von selbst geöffnet hätten, sei nicht auf eine Betriebsstörung zurückzuführen gewesen, sagte MBTA-Sprecher Joe Pesaturo. Der Zug habe nicht am Bahnsteig gestanden. Daher habe das Personal die Türen manuell öffnen müssen, um die Passagiere sicher von den Gleisen wegzubringen. "Weil es keine Durchsage über die Sprechanlage gab, haben einige Passagiere verständlicherweise selbst mit der Evakuierung durch die Fenster begonnen." (APA, 27.10.2016)

Share if you care.